9. Juli 2018, 17:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zweitmarkt: Erneutes Rekordhoch für Immobilienfonds

Im zweiten Quartal 2018 legte am Fonds-Zweitmarkt der durchschnittliche Handelskurs über alle Assetklassen deutlich zu und notierte bei knapp 80 Prozent. Noch besser schnitten die gehandelten Anteile an Immobilienfonds ab.

Click in Zweitmarkt: Erneutes Rekordhoch für Immobilienfonds

DZAG-Vorstand Jan-Peter Schmidt verzeichnet auch eine gestiegene Nachfrage nach Erneuerbare-Energien-Fonds.

Die Deutsche Zweitmarkt AG, die kontinuierlich den öffentlich sichtbaren Handel in den Sparten Immobilie, Schiff und Sonstige Assets erfasst, meldet ein solides zweites Quartal 2018 am Zweitmarkt. Während die Anzahl der gehandelten Fondsanteile mit 1.899 etwas über dem Wert des vorherigen Quartals lag (1.855), ging das gehandelte Nominalkapital leicht auf 70,55 Millionen Euro zurück.

Mit mehr als 66 Prozent entfiel erneut der größte Umsatzanteil auf Immobilienfonds. Im Gegensatz zum ersten Quartal folgen danach die Sonstigen Assets mit fast 18 Prozent, während Schiffsfonds mit knapp 16 Prozent auf Rang drei liegen.

Immobilienfonds und Sonstige Assets prägten somit den Zweitmarkt in den Monaten April bis Juni 2018: Ihre Durchschnittskurse legten um 20 Prozent (Immobilien) beziehungsweise 27,5 Prozent (Sonstige Assets) zu. Die Schiffsfonds verharrten hingegen nahezu unverändert gegenüber dem ersten Quartal auf niedrigem Niveau.

Immobilienfonds nur knapp unter Nominalwert

Der Durchschnittskurs aller gehandelten Fonds stieg von 67,8 Prozent des Nominalwerts im Vorquartal auf nun 78,0 Prozent. Dabei lag der Handelspreis der Immobilienfonds im Schnitt mit 97,7 Prozent nur knapp unter dem Nominalwert. Der seit Januar 2008 erhobene Deutsche Zweitmarktindex für geschlossene Immobilienfonds (DZX-I) schloss am 29. Juni 2018 mit einem erneuten Allzeithoch bei 1.184,07 Punkten (2008 = 1.000).

Einen Grund für die gestiegene Anzahl im Handel mit Sonstigen Assets sieht die DZAG in der Nachfrage nach Erneuerbare-Energien-Fonds. „Viele Bestandsfonds verfügen noch über hohe Einspeisevergütungen, die bei neuen Fonds nicht mehr garantiert werden,“ erläutert Jan-Peter Schmidt, Vorstand der DZAG. „Verkäufer, die sich von ihrer Beteiligung trennen möchten, treffen daher am Zweitmarkt auf eine entsprechend große Zahl interessierter Käufer.“ (sl)

Foto: DZAG

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Streit um die Grundrente geht in die nächste Runde

Im Streit um die Grundrente unterstützt Thüringens CDU-Vorsitzender Mike Mohring einen Vorschlag von Christdemokraten für eine nur teilweise Bedürftigkeitsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...