Plansecur-Messe: „Wer spendet, wird zum Friedensstifter“

Foto: Plansecur
Geschäftsführer Johannes Sczepan

Unter dem Motto „Frieden und Finanzen“ hat der Finanzvertrieb Plansecur seine zweite virtuelle Finanzplanungsmesse veranstaltet. Angesichts des Krieges in der Ukraine rief Geschäftsführer Johannes Sczepan zu Beginn der Messe zu Spenden für die Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung auf. „Wer spendet, wird zum Friedensstifter“, rief er den rund 200 Teilnehmern der zweitägigen Online-Veranstaltung zu.

„Corona, Krieg in Europa, verstärkte Inflation von aktuell sieben Prozent und irgendwann kein Bargeld mehr – unsere Welt wird immer unberechenbarer“, so Sczepan. „Wir sehen es als unsere Aufgabe bei Plansecur an, unsere Kundschaft dahingehend zu beraten, ihr Vermögen über alle Unwägbarkeiten hinweg zu retten und, wenn möglich, zu mehren. Man muss sich vergegenwärtigen, dass angesichts dieser fundamentalen Umwälzungen allein der Vermögenserhalt eine Herausforderung darstellt, der wir uns indes gerne stellen.“

Wie das Unternehmen mitteilt, konnte im letzten Geschäftsjahr erstmals die Marke von einer Milliarde Euro beim betreuten Depotvolumen überschritten werden. Im laufenden Geschäftsjahr (1. Juli 2021 bis 30. Juni 2022) konnte Plansecur nach eigenen Angaben ein Umsatzplus von 20 Prozent erzielen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.