Anzeige
5. April 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali will weiter wachsen

Die zur AMB Generali Gruppe gehörenden Generali Versicherungen, München, haben die Zahlen des Geschäftsjahres 2004 veröffentlicht. Demzufolge konnte in der Schaden- und Unfallversicherung ein zufrieden stellendes, in der Lebensversicherung ein Spitzenergebnis nach eigener Aussage sogar das beste Resultat der Firmengeschichte erzielt werden.

Der Neuzugang in Beitragssumme wurde von 2,14 Milliarden Euro in 2003 um 35,2 Prozent auf 2,89 Milliarden Euro gesteigert. Der Neuzugang in laufenden Jahresbeiträgen stieg im Jahr 2004 um 13,5 Prozent von 103,4 Millionen Euro auf 117,4 Millionen Euro und stellt damit das beste Neugeschäft in der Firmengeschichte dar. Das gesamte eingelöste Neugeschäft einschließlich der Einmalbeiträge erhöhte sich auf 301,8 Millionen Euro. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für dieses Ergebnis war laut Generali Versicherungen die betriebliche Altersversorgung im Großkunden-Geschäft.

Für das Jahr 2005 wagt Vorstandsvorsitzender Dr. Wilhelm Kittel einen optimistischen Ausblick: ?Mit der Marke Generali werden wir unsere Position als großer, starker Finanzdienstleister in Deutschland weiter ausbauen. Insbesondere dem wachsenden Vorsorgemarkt stellen wir uns sowohl in der Lebensversicherung, zu deren strategischen Geschäftsfeldern auch die betriebliche Altersversorgung gehört, wie in der Sachversicherung mit modernen, bedarfsgerechten Produktlinien.?

Für 2005, so Kittel weiter, sei die Generali Versicherungen nach den Investitionen der Vorjahre gut gerüstet. ?Mit Blick auf die überzeugenden Vertriebserfolge und die ausgewogene Annahme- und Reservierungspolitik sind wir zuversichtlich, in der Sachversicherung die Produktivität weiter zu steigern und ein Ergebnis erwirtschaften zu können, welches das Ergebnis des Geschäftsjahres übertrifft. In Leben wollen wir beim eingelösten Neugeschäft vor dem Hintergrund der Änderungen im Alterseinkünftegesetz und unter Einbeziehung unserer besonderen Vertriebsmaßnahmen in der betrieblichen Altersvorsorge an das gute Ergebnis des Geschäftsjahres 2004 anknüpfen. Das Finanzergebnis sollte wieder das Vorjahresniveau erreichen.?

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...