Anzeige
22. Mai 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Friends Provident bringt Fondsrente

Der britische Lebensversicherer Friends Provident bringt kurz nach seinem Deutschlandstart ein Produktkonzept auf den deutschen Markt, bei dem die Investmentanlage im Vordergrund steht. Friends Plan vereint nach Unternehmensangaben alle verfügbaren Anlagestrategien in einem Versicherungsmantel einer fondsgebundenen Rentenversicherung. Das Produkt wird als Basis-Rente, Direktversicherung und für die private Vorsorge angeboten. Vertrieben wird Friends Plan von der Financial Partners Business AG (fpb), die im Auftrag von Friends Provident den kompletten Vertriebsservice für unabhängige Makler in Deutschland organisiert.

Im Rahmen des deutschen Schichtenmodells bietet das britische Produkt alle am Markt bekannten Anlagestrategien, die untereinander kombiniert und auch gewechselt werden können: Einzelfonds renommierter,bekannter Kapitalanlagegesellschaften, zu denen auch die zur Friends Provident Gruppe gehörende F&C zählt, mit einem optionalen Lifestyle-Ablaufmanagement, das in drei Varianten (drei, fünf oder zehn Jahre) zum Rentenbeginn angeboten wird.

Ein individuelles Vermögensmanagementkonzept, das ausgerichtet auf den persönlichen Rentenbeginn des Kunden von F&C gemanagt wird sowie ein Höchststandsgarantiekonzept (Protected Growth Funds) mit der Sicherung des an täglichen Stichtagen erreichten höchsten Kurswertes.

Optional können Anleger auch eine Beitragsgarantie wählen. Diese optionale harte Beitragsgarantie sei eine Innovation auf dem deutschen Markt, betont die britische Gesellschaft. Sie ist in der Direktversicherung Pflicht, in der Basisrente und dem Produkt für die private Altersvorsorge auf Kundenwunsch ebenso verfügbar und lässt sich darüber hinaus mit allen Anlagestrategien kombinieren.

Die Garantie wird mit einer pauschalen Gebühr in Höhe von 5 Prozent des Beitrages finanziert und nicht im klassischen Deckungsstock angelegt. Der Rest des Beitrages kann in die Investmentanlage fließen, für die sich der Kunde entschieden hat. Das gilt auch für die betriebliche Altersversorgung, der damit Renditechancen eröffnet werden vergleichbar einem Investmentsparplan. Die Garantie, die über kapitalmarktorientierte Rückdeckungskonzepte finanziert wird, schuldet der Lebensversicherer Friends Provident seinen Kunden direkt, sie wird also nicht an eine externe Fondsgesellschaft ausgelagert.

Weitere Produkteigenschaften: Ein täglicher Versicherungsbeginn, die tägliche Anlage von Kundengeldern, switch-Möglichkeiten (zwölf mal pro Jahr kostenfrei), ein Beitragsurlaub ab dem sechsten Monat, wobei die Beitragsnachzahlung entfällt sowie eine Kapitalschutzgarantie bei Tod oder ein flexibler Rentenbeginn zwischen dem gewählten Rentenbeginnalter und dem 80. Lebensjahr.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Bayerische hat neue Fondsrente im Angebot

Die Bayerische erweitert ihr Angebot in der Altersvorsorge und startet die neue Basis-Rente Aktiv, eine Fondsrente mit variablen Anlagemöglichkeiten. Kunden können dabei zwischen drei Tarif-Angeboten wählen: Chance, Wachstum oder Sicherheit.

mehr ...

Immobilien

Wohnpreise entkoppeln sich von Einkommen

Die Immobilienpreise sind in urbanen und ländlichen Gebieten weiter gestiegen. In den Metropolen überholt das Preiswachstum inzwischen die Entwicklung der Einkommen. Der BVR stellt drei Forderungen an die Politik, um die Entwicklung zu verlangsamen.

mehr ...

Investmentfonds

Viel Rückenwind für Schwellenländer

Während die globale Konjunktur nur langsam vorankommt, lassen zahlreiche Schwellenländer die Industriestaaten hinter sich. Im Durchschnitt erwarten Karen Watkin und Morgan Harting, beide Multi-Asset Portfolio Manager bei AllianceBernstein, für die Schwellenländer 2017 ein Wachstum von 4,1 Prozent, für die Industrieländer hingegen nur knapp über zwei Prozent. Doch das ist nicht der einzige Faktor, der für Anlagen in den Emerging Markets (EM) spricht.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...