Anzeige
28. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LV 1871 mit neuer Riester-Rente am Start

Die Münchner Lebensversicherungsgesellschaft LV 1871 hat mit dem Produkt RieStar nach den Varianten hybrid und Höchststandsgarantiefonds die dritte Generation ihre Förderrente auf den Markt gebracht.
Dabei handelt es sich um eine fondsgebundene Riester-Rente mit einem nach Unternehmensangaben neuartigen Garantiesicherungsverfahren. Ebenfalls neu: Ein dynamisches Wertsicherungskonzept sowie ein kundenindividuelles Anlagemanagement.

Dabei werden die Beiträge in bis zu drei Kapitaltöpfen angelegt: Ein Teil fließt in das Sicherungsvermögen, ein weiterer in den Garantiefonds Lyxor Evo Fund, der am Monatsende mindestens 80 Prozent des Fondsvermögens vom Monatsanfang garantiert. Ein dritter Teil wird in frei wählbare Fonds aus der Fondspalette der LV 1871 eingezahlt. Je nach Vertragslaufzeit und Fondsentwicklung kann das Kapital des Kunden auch ausschließlich im Garantiefonds und den freien Fonds anlegt werden. Durch monatliche Umschichtung wird der gesetzlich vorgeschriebene Beitragserhalt gesichert. Weil die Prämien bei der Fondsanlage bis zu 100 Prozent in Aktien investiert werden können, sind zudem hohe Renditen möglich. Im Gegensatz zu den ersten beiden Generationen der Riester-Produkte, wird zu Vertragsbeginn keine Beitragsaufteilung festgelegt, die später nicht mehr verändert werden kann.

Das dynamische Wertsicherungskonzept der LV 1871 nimmt statt desse jeden Monat eine vertragsindividuelle Guthabenaufteilung vor und legt fest, wie hoch der Aktienanteil des Kapitals sein darf. Zudem ist der Kunde nicht verpflichtet, einen festen Beitrag zu entrichten. Er kann nach Belieben zuzahlen, erhält aber auch keine Mahnung, falls er die jährlich vereinbarte Regelsumme nicht einhält. Stattdessen schickt das Unternehmen am Jahresende rechtzeitig Informationen über die Höhe der erforderlichen Nachzahlung, um weiterhin die maximale Förderung zu bekommen. Der durchschnittliche Mindestbeitrag für RieStar beträgt zehn Euro pro Monat. (aks)

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...