Anzeige
20. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Wohngebäudeschutz von der Ergo

Die Ergo-Schadenversicherer Victoria, Hamburg-Mannheimer und D.A.S. gehen mit einem neuen Versicherungsschutz für Wohngebäude auf den Markt. Ein Novum der Wohngebäudeversicherung ist die per Zertifikat beziehungsweise Gutachten qualitätsgesicherte Bauausführung. Bei größeren Schäden sorgen die Versicherer dafür, dass die Wiederherstellungsarbeiten durch qualifizierte Betriebe vorgenommen werden, und lassen die Bauausführung durch unabhängige Sachverständige zertifizieren. Der Kunde habe somit die Sicherheit, dass alle durchgeführten Arbeiten höchsten Qualitätsstandards entsprechen, teilte die Ergo mit.

Als bisher einziger Anbieter versichern die Schadenversicherer der Ergo nach eigenen Angaben Mehrkosten für den alters-/behindertengerechten Wiederaufbau. Müssen nach einem Schadenfall beschädigte Gebäudeteile alters- beziehungsweise behindertengerecht wieder aufgebaut werden, trägt die neue Wohngebäudeversicherung die anfallenden Mehrkosten. Diese entstehen beispielsweise durch den Einbau von Rampen, verbreiterte Türrahmen für Rollstuhlfahrer oder in den Boden eingelassene Duschtassen. Die Kosten sind bis zu zehn Prozent der Versicherungssumme, maximal 30.000 Euro, mitversichert. Der Ersatz des finanziellen Mehraufwandes wird unabhängig von Alter oder Grad der Behinderung gewährt.

Zu einem wichtigen Bestandteil der neuen Wohngebäudeversicherung zählt neben dem Schutz gegen Feuer und Sturm der Einschluss weiterer Elementargefahren, wie etwa Überschwemmung, Erdrutsch, Erdbeben und Schneedruck. Als Besonderheit werden ab sofort auch die Kosten für die Schädlingsbekämpfung, Entfernung von Wespennestern und im Notfall der Einsatz eines Schlüsseldienstes oder die Unterbringung von Haustieren übernommen.

Weitere Novation: Ein Baukastenprinzip erlaubt dem Kunden, den individuellen Versicherungsschutz selbst zusammenzustellen und nicht gewünschte Versicherungsmodule abzuwählen oder deren Leistungsumfang zu reduzieren.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern? Oder gleich direkt retour beim benachbarten Grundstückseigentümer wieder entsorgen?

 

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

90 Prozent der Steuerbescheide bei BU-und Basisrenten fehlerhaft?

Führen fehlerhafte Steuermeldungen der Lebensversicherer bei BUZ- und Basisrenten dazu, dass die Betroffenen zu hohe Steuern gezahlt haben? Für den Münchener Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala und Versicherungsmathematiker Peter A. Schramm deutet Vieles darauf hin. Sie empfehlen eine Überprüfung.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R-Gläubigerversammlung: Erste Zahlungen könnten innerhalb von zwei Jahren erfolgen

Mehr als 2.500 Gläubiger kamen am Mittwoch zum ersten von insgesamt vier Berichtsterminen (Gläubigerversammlungen) für die insolventen deutschen P&R Container-Verwaltungsgesellschaften in die Münchner Olympiahalle. Weitere 7.723 waren anwaltlich vertreten. Zu diesem nicht-öffentlichen Gerichtstermin im Insolvenzverfahren für die P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs GmbH, Grünwald, hatten sich ursprünglich über 4.000 Gläubiger (Anleger) angemeldet.

mehr ...

Recht

BGH verhandelt Widerruf von Zustimmung zu Mieterhöhung

Ist eine Mieterhöhung rechtlich mit dem Abschluss eines Handy-Vertrags am Telefon vergleichbar? Der Bundesgerichtshof (BGH) befasst sich an diesem Mittwoch mit der Frage, ob ein Mieter seine Zustimmung zu einer Mieterhöhung widerrufen kann.

mehr ...