Volksfürsorge mit Umsatzsteigerungen

Die Volksfürsorge Versicherungen, Hamburg, melden für das erste Halbjahr 2007 ein erfolgreiches Neugeschäft. Danach lag das eingelöste Neugeschäft im Segment Leben mit 126 Millionen Euro um 5,8 Prozent über den Ergebnissen des Vorjahres. Positiv entwickelte sich im ersten Halbjahr 2007 die selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung mit einem Jahresumsatz von 7,3 Millionen Euro. Bei fondsgebundenen Rentenversicherungen stieg das Neugeschäft nach Unternehmensangaben um rund 23 Prozent auf 40,2 Millionen Euro.

Mit einem Plus von 16,4 Prozent auf 96,5 Millionen Euro Brutto-Neuzugang hatte auch die Volksfürsorge Sachversicherung AG ein positives Halbjahr. Die Zahl der abgeschlossenen Neuverträge stieg dort um 37,3 Prozent auf rund 546.000 Policen. Nach Aussage des Versicherers trägt insbesondere das Kfz-Wechselgeschäft zum Jahresanfang 2007 einen entscheidenden Anteil an der Entwicklung. Gleichwohl stiegen die Beiträge in diesem Bereich mit nur einem Prozent geringfügig auf 170,6 Millionen Euro. Die Unfallversicherung verzeichnete eine Steigerung der Beitragseinnahmen um drei Prozent auf 46,2 Millionen Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.