Generali und Volksfürsorge bündeln Assistance-Geschäft

Die Versicherer Generali, München, und Volksfürsorge, Hamburg, führen ihre Assistance-Leistungen ab 2009 in der Europ Assistance Versicherungs AG (EA), einer hundertprozentigen Tochter der italienischen Konzernmutter Assicurazioni Generali, zusammen.

Mit diesem Schritt wollen die zum kommenden Jahreswechsel fusionierenden Gesellschaften der hohen strategischen Bedeutung des Geschäftsfeldes Assistance für die Generali gerecht werden, so die Mitteilung der Partner.

Zugleich sei eine weitreichende strategische Kooperation zwischen der EA und dem langjährigen Volksfürsorge-Partner ACE Auto Club Europa geschlossen worden. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird die Abwicklung aller Generali-Kfz-Schutzbriefleistungen von der EA übernommen.

ACE und EA planen zudem, künftig gemeinsame Assistance-Produkte auf dem Gebiet von Mobilitätsdienstleistungen zu entwickeln.

Die EA ist laut eigenen Angaben mit Dienstleistungen in den fünf Kernbereichen Auto, Reise, Gesundheit, Haushalts- und Unternehmensdienstleistungen mit 5.500 Angestellten und 70 Gesellschaften in 33 Ländern vertreten. Der ACE bringe es derzeit auf mehr als eine Million Kunden, die Pannenhelfer des Clubs sein jährlich rund 97.000 Mal im Einsatz, so das Unternehmen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.