HanseMerkur mit strategischer Neuausrichtung

Die Hamburger Versicherungsgruppe HanseMerkur hat die strategische Neuausrichtung des Unternehmens auf einer außerordentlichen Pressekonferenz bekannt gegeben.
Es sei vorgesehen, die HanseMerkur Krankenversicherung AG neu zu gründen, auf die der Bestand der HanseMerkur Krankenversicherung aG rückwirkend zum 1. Januar 2008 vollständig übertragen werden soll. Nach der Neuausrichtung bleibe die HanseMerkur ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) und souveräner Eigentümer der Gruppe.

Zudem wurde der vorläufige Gesamtumsatz des abgelaufenen Geschäftsjahres veröffentlicht und auf 814 Millionen Euro beziffert. Das sind rund 90 Millionen Euro mehr als 2006, was einer Steigerung von 12,4 Prozent entspricht.

Im Rahmen der Umstrukturierung ist geplant, unter dem Verein eine operative Führungsholding bei einheitlicher Konzernstruktur mit den Gruppengesellschaften zu errichten. Mit einem 30-jährigen Konsortialvertrag zwischen der VVaG und der Holding AG soll ausgeschlossen werden, dass der Verein in dieser Zeit Anteile an der Holding verkauft. Außerdem ist der Verein für die nächsten drei Jahrzehnte verpflichtet, eine Mehrheit der Stimmrechte an der Holding zu halten. So blieben die vertraglichen Rechte der heutigen Mitglieder des Vereins erhalten und der Verein weiterhin der Souverän der HanseMerkur Gruppe, erklärte Vorstandschef Fritz Horst Melsheimer.

Dieser Beschluss des Aufsichtsrats ist von der außerordentlichen Hauptversammlung noch zu bestätigen. Sollte das geschehen, werden im April alle Unterlagen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vorgelegt, die die Umstrukturierung genehmigen muss. Der gesamte Umstrukturierungsprozess soll bis Ende August 2008 abgeschlossen sein.

Mit der Neuausrichtung solle die Sicherheit eines Vereins als Eigentümer mit dem finanziellen Spielraum einer Führungsholding verbunden werden, so Melsheimer. Der größte Vorteil der Umstrukturierung sei die Generierung eines erheblichen finanziellen Spielraums, der in der Zukunft zu einer Erweiterung der HanseMerkur Gruppe in Form von Zukäufen verwendet werden könnte. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.