Axa mit neuen Produkten für Privatkunden

Der Kölner Versicherer Axa hat die Schaden- und Unfallversicherungen für Privatkunden neu gestaltet. Anlass ist die Zusammenführung der Produkte von Axa und der seit 2007 vollständig zum Konzern gehörenden DBV-Winterthur.

Die Produkte für Privatkunden werden künftig unter dem Konzernnamen angeboten. Angehörige des öffentlichen Dienstes werden von der Deutschen Beamtenversicherung betreut, so die Mitteilung. Die neuen Versicherungen können alle Vermittler des Konzerns ab sofort anbieten.

Der Markenname Boxplus, der zuvor bereits bei der DBV-Winterthur verwendet wurde, bleibt erhalten. Inhaltlich soll sich jedoch etwas ändern: Boxplus umfasst Privathaftpflicht-, Tierhalterhaftpflicht-, Hausrat-, Wohngebäude-, Glas- und Unfallversicherungen mit den dazu gehörenden Bausteinen. Für ein differenziertes Angebot sorgen die drei Tarife Extra, Standard und Basis. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.