Finanzkrise schädigt Ruf der Versicherer bis dato nicht

Noch hat die Reputation der Assekuranz unter der Krise an den Finanzmärkten und der Realwirtschaft nicht gelitten, zeigt eine aktuelle Studie – in Sachen Kundenbindung gibt es aber noch reichlich Luft nach oben.

Insgesamt 300.000 Meinungsäußerungen zu 17 Versicherern hat die Kölner Unternehmensberatung Kuhn, Kammann und Kuhn im Rahmen einer Internet-Studie analysiert. Das Ergebnis: Ein Imageschaden analog zu den Banken ist noch nicht erkennbar. Einzig Generali Deutschland und Talanx wurden häufiger mit der Krisendiskussion in Verbindung gebracht – allerdings nur in mit eher positiven Assoziationen wie „gut geführt“ oder „konkurrenzfähig“.

Große Unterschiede zwischen den Gesellschaften gibt es aber dennoch. In puncto Service schneiden vor allem Allianz, Münchener Rück und Huk-Coburg positiv ab und werden als „begleitend“, „freundlich“ oder „treu“ von Internetnutzern empfunden. Die Schlusslichter bilden zum Beispiel HDI, Debeka und Zurich Versicherung, die vor allem negative Assoziationen wie „schlecht beraten“, „kalt“ und „unfreundlich“ hervorrufen. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.