20. Oktober 2010, 12:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Azubis lassen Riester und bAV weitgehend ungenutzt

Die staatlich geförderte Altersvorsorge wird von Auszubildenden in Deutschland nur wenig beansprucht. Einer GfK-Umfrage im Auftrag der Allianz-Versicherung zufolge verfügen lediglich acht Prozent über eine Riester-Rente. Von der Möglichkeit zur Entgeltumwandlung beziehungsweise betrieblichen Altersvorsorge (bAV) machen 14 Prozent der 500 befragten Azubis Gebrauch.

Azubi-127x150 in Azubis lassen Riester und bAV weitgehend ungenutztHöher im Kurs stehen dagegen das Sparbuch beziehungsweise Festgeldkonto (57 Prozent), der Bausparvertrag (23 Prozent) und die private Lebens- und Rentenversicherung (15 Prozent). Die Studie zeigt indes, dass es sich bei den Azubis nicht grundsätzlich um Sparmuffel handelt. So legen rund drei Viertel der Befragten mindestens einmal im Jahr einen Teil ihres Geldes auf die hohe Kante.

Azubis mit Abitur sparen am häufigsten (87 Prozent), gefolgt von Berufsanfängern mit mittlerer Reife (76 Prozent) und Hauptschülern (65 Prozent). Mehr als die Hälfte der 20 bis 22-Jährigen legt monatlich Geld zurück. Bei den 15- bis 17-Jährigen beziehungsweise 18- bis 19-Jährigen sparen dagegen nur 35 Prozent beziehungsweise 34 Prozent regelmäßig.

Bei ihren Sparanstrengungen haben die Azubis allerdings in der Regel anderes im Sinn als ihre Altersvorsorge. Lediglich 17 Prozent legen dafür Geld zurück. Die Möglichkeit zur Entgeltumwandlung etwa kennen zwei Drittel der Befragten überhaupt nicht. Das Wissen über betriebliche Altersversorgung steigt deutlich mit dem Schulabschluss. Während 80 Prozent der befragten Azubis mit Hauptschulabschluss keinerlei Kenntnisse haben, kennen bei den ehemaligen Gymnasiasten 62 Prozent diese Altersvorsorgeform. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] für sehr junge Geldanleger sein, die bisher noch nicht an Riester Förderung denken, wie heute cash-online […]

    Pingback von Riester Banksparpläne haben eine solide Basis » News und Tipps für Verbraucher — 21. Oktober 2010 @ 09:16

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...