6. September 2010, 16:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Continentale stellt neues Vollkosten-Tarifkonzept vor

Die Continentale Krankenversicherung bringt den Vollkostentarif Comfort auf den Markt. Die Offerte kommt wahlweise im Paket mit neuem Zusatzbaustein und Optionstarif. Ambulant und bei Zahnbehandlungen soll damit bei freier Arztwahl bis zum Höchstsatz der Gebührenordnungen erstattet werden, so der Dortmunder Versicherer.

Arzt-127x150 in Continentale stellt neues Vollkosten-Tarifkonzept vorBeim Zahnersatz entspreche dies 80 Prozent der Kosten, so die Continentale. Zum Leistungsumfang sollen dabei auch bis zu sechs Implantate pro Kiefer gehören. Hinzu kommen dem Anbieter zufolge offene Heil- und Hilfsmittelbegriffe, die garantieren sollen, dass die Versicherten auch in diesen Bereichen langfristig vom medizinischen Fortschritt profitieren. Im Krankenhaus ist die allgemeine Pflegeklasse versichert. Die Selbstbeteiligung beträgt 20 Euro pro medizinischer Leistung, für Hilfsmittel 50 Euro.

Die Versicherung soll über verschiedene Anreize wirtschaftliches Verhalten der Versicherten belohnen: So sieht der Tarif beispielsweise eine garantierte Beitragsrückerstattung von zwei Monatsbeiträgen vor, zusätzlich ist eine erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung möglich. Auch auf die Selbstbeteiligung können die Versicherten Einfluss nehmen, zum Beispiel indem sie sich bei Medikamenten für Generika entscheiden.

Als Zusatzbaustein bietet die Continentale den Stationärtarif SGII an. Damit können sich Kunden im Krankenhaus die Behandlung durch den Chefarzt und Spezialisten ohne Beeinträchtigung durch Budgetierungen und Fallpauschalen sowie das Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer sichern.

Neu ist zudem der Optionstarif AV-P1. Er soll beim späteren Ausbau des Versicherungsschutzes in der Voll- und Zusatzversicherung eine erneute Risikoprüfung überflüssig machen. Der AV-P1 kann bis zum Eintrittsalter 45 abgeschlossen werden und hat eine Laufzeit von 15 Jahren. Der Tarif sieht drei fixe Optionstermine nach fünf, zehn und 15 Kalenderjahren Laufzeit vor sowie einen frei wählbaren Termin. Zusätzlich kann der Versicherungsschutz im Alter von 50 Jahren letztmalig optimiert werden, so die Continentale.

Das komplette Produktpaket Comfort, SGII für Chefarztbehandlung und Zwei-Bett-Zimmer sowie AV-P1 kostet für einen 30-jährigen Mann 195,41 Euro im Monat (plus gesetzlichen Zuschlag).
Der Tarif AV-P1 kann auch zu anderen Voll- und Zusatzversicherungen der Continentale abgeschlossen werden und bietet Optionsrechte für höherwertige Voll- und Zusatzversicherungen, Krankentagegeld, Pflege- und Kurversicherungen. Für einen 30-jährigen Mann beträgt der Beitrag 4,50 Euro im Monat. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Hallo Carsten,

    als guter Vertriebsmann muss Du wissen, was die Konkurrenz macht

    Kommentar von Tielker — 8. September 2010 @ 11:44

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rentenversicherungen: Doppelte Kosten wegen Kinderzulage

Verbraucher mit Riester-Rentenversicherungen, die zulagenbedingt ihre Beiträge senken oder wieder erhöhen, zahlen doppelt: Laut einer Umfrage des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale Hamburg geben 15 von 34 Versicherern an, bei zulagenbedingten Beitragsänderungen erneut Abschluss- und Vertriebskosten zu erheben – entweder auf Zulagen und/oder auf Beitragswiedererhöhungen.

mehr ...

Immobilien

Strenge Regulierung des Mietmarkts kann zulasten der MieterInnen gehen

Dank eines neuen, historischen Datensatzes analysiert eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) den Zusammenhang zwischen der Regulierung des Mietmarkts und der Eigenheimquote in 27 Ländern der OECD über einen Zeitraum von 100 Jahren.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...