Existenzgründer-Rechtsschutz von Auxilia

Die Auxilia Rechtsschutz-Versicherungs-AG bietet ab sofort mit dem Produkt Jurprivat Business die Möglichkeit, Existenzgründer und Angestellte mit einer geringen selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit abzusichern.

Personen, die nur geringe Umsätze aus einer selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit erzielen, können bei Versicherern bislang als Nichtselbständige versichert werden. Die Umsatzgrenze liegt dabei meistens bei 12.000 Euro – bei der Auxilia bei nach eigenen Angaben bei 20.000 Euro.

Der Versicherungsschutz umfasst branchenweit jedoch nicht die selbständige oder freiberufliche Tätigkeit – diese Lücke will Auxilia mit Jurprivat Business schließen.

Der Produkt ein Ergänzungsbaustein zum Tarif Jurprivat. Unternehmensangaben zufolge erhält der Kunde für 25 Euro im Jahr die Absicherung seiner Risiken aus dem selbständigen und freiberuflichen Bereich. Der Selbstbehalt ist auf 250 Euro pro Rechtsschutz-Fall begrenzt, die Versicherungssumme unbegrenzt.

Überschreitet der Umsatz aus der selbständigen Tätigkeit von Kleingewerbetreibenden und Existenzgründern die Höchstgrenze, ist nach Anbieterangaben ein einfacher Umstieg in den passenden Gewerbetarif ohne Wartezeiten möglich. (te)

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.