Anzeige
26. Oktober 2010, 17:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gesetzliche Kassen und PKV finden nicht zusammen

Sechs von zehn gesetzlichen Krankenkassen sind unzufrieden mit ihrem Kooperationspartner aus der privaten Versicherungswirtschaft. Deshalb überlegt jede fünfte Kasse, die Zusammenarbeit zu beenden und sich neu zu orientieren. Aber auch die privaten Krankenversicherer (PKV) sind nicht glücklich, wie eine Umfrage der Unternehmensberatung Steria Mummert zeigt.

Passt-nicht-puzzle-127x150 in Gesetzliche Kassen und PKV finden nicht zusammenIn vielen Fällen laufe die Zusammenarbeit nicht so gut wie erhofft, sagt Herbert Oberländer, Senior Executive Manager bei Steria Mummert Consulting. Das führe dazu, dass bei den Kassen die Enttäuschung groß ist. Diese Sicht teilen aber auch die privaten Versicherungen.

Der Umfrage zufolge passen die Partner häufig strategisch nicht zusammen. Ein weiteres Manko sei, dass Kooperationen nicht gelebt und weiterentwickelt würden. „Fehlt diese Bereitschaft, scheitert die Zusammenarbeit“, so Steria-Manager Oberländer.

Hintergrund: Nach dem Willen der Bundesregierung sollen gesetzliche und private Krankenversicherung künftig zusammenrücken. Angestrebt wird eine engere Kooperation zwischen beiden Systemen. Bereits heute haben mehr als 16 Millionen gesetzlich Versicherte eine private Zusatzversicherung abgeschlossen. Und jede Kasse arbeitet mit einer privaten Krankenversicherung zusammen.

Wie die Kooperation künftig aussehen soll, davon haben die Kassen der Steria-Mummert-Umfrage zufolge inzwischen klare Vorstellungen. Sie wollen mit Hilfe des Partners vor allem ihre Vertriebsstärke erhöhen und Marktanteile gewinnen. Dafür bietet sich beispielsweise der bundesweit tätige Außendienst privater Unternehmen an.

Gleichzeitig wollen sich die Kassen durch Zusatzversicherungsangebote von den Mitbewerbern abheben. Dabei ist der gute Ruf privater Versicherer ein ausschlaggebender Faktor bei der Partnerwahl, so die Studie. (hb/ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. […] aus der privaten Versicherungswirtschaft. Deshalb überlegt jede fünfte Kasse, die […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Gesetzliche Kassen und PKV finden nicht zusammen | Mein besster Geldtipp — 27. Oktober 2010 @ 00:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Es droht massenhafte Altersarmut”

Nach Einschätzung von Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandschef der Deutschen Familienversicherung (DFV), besteht die Gefahr, dass ein Großteil der Deutschen im Falle einer Pflegebedürftigkeit Hilfe beim Sozialamt beantragen muss. Zudem würden mangelnde Ausbildung, Überstunden und fachfremdes Personal zu massiven Missständen in der Pflege führen. 

mehr ...

Immobilien

Ostdeutsche Wohnungsmärkte im Auftrieb

In Ostdeutschland sind die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Mittelstädten gestiegen, die Wohnkostenbelastung hat im Schnitt aber abgenommen. Der “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017” hat untersucht, in welchen Städten die Entwicklung am dynamischsten war.

mehr ...

Investmentfonds

Droht der nächste Börsencrash?

Der “Schwarze Montag” ist auf den Tag genau 30 Jahre her. Damals lösten Algo-Trading-Systeme einen Börsen-Crash aus. In einigen Bereichen ist die Marktstruktur auch heute besorgniserregend. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Crash? Gastbeitrag von James Bateman, Fidelity International

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...