Anzeige
18. August 2010, 16:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Quantum Leben fühlt sich von Aufsicht überrumpelt

Der liechtensteinische Versicherer Quantum Leben hat jetzt auf die Verfügung der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA) reagiert und spricht von einer „überraschenden Maßnahme“. Am Montag wurde das Unternehmen von der Aufsichtsbehörde zur Einstellung seines Neugeschäfts verdonnert.

Erstaunt- Berrascht-verbl Fft-127x150 in Quantum Leben fühlt sich von Aufsicht überrumpeltGrund für das Einschreiten der FMA waren bestehende Unklarheiten bezüglich der Einhaltung gesetzlicher Kapitalvorschriften durch Quantum Leben.

Der Versicherer fühlt sich von der Maßnahme „überrascht“. Man sei in keiner Weise darauf vorbereitet noch vorgewarnt gewesen, teilt das Unternehmen in einer offiziellen Stellungnahme an die Geschäftspartner mit. Quantum Leben habe „keinerlei Liquiditätsprobleme“, die Solvabilitätsquote liege bei 128 Prozent und sei zuletzt Ende März von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young ermittelt worden. Das Eigenkapital betrage  derzeit 18,3 Millionen Schweizer Franken.

Die Solvabilität misst die Fähigkeit eines Versicherers, seinen Verpflichtungen dauerhaft nachkommen zu können. Je höher die Quote, desto mehr Risiken darf der Versicherer gemäß den europäischen Anlagevorschriften eingehen. Bei einer Quote von 100 Prozent deckt das gesamte Eigenkapital alle möglichen Forderungen.

Der Versicherer teilt zudem mit, dass das Bestandsgeschäft wie bisher weiter laufe und bestehende Kundenverträge von der Maßnahme der FMA nicht betroffen seien. „Leistungsversprechen und Versicherungsschutz bestehen in vollem Umfang“, betont Quantum Leben. Die Courtage- und  Provisionszahlungen an die Geschäftspartner erfolgen ebenfalls unverändert.

Das Unternehmen rechnet damit, dass die Prüfung der FMA ungefähr drei Wochen dauern wird und danach Neugeschäft wieder angenommen werden kann. (ks)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Lebensversicherung: Deutliche Entlastungen schon 2018

Lange Zeit war unklar, wann und in welchem Maße die Politik die Lebensversicherer bei der Berechnungssystematik zur Zinszusatzreserve (ZZR) entlasten will. Nun liegt jedoch ein konkreter Referentenentwurf vom Bundesfinanzministerium (BMF) vor.

mehr ...

Immobilien

Das sind die wichtigsten Kriterien von Immobilienkäufern

Eine ruhige Lage, viel Freizeitangebot oder doch schnelles Internet? Der Finanzdienstleister Dr. Klein hat die Bundesbürger gefragt, welche Faktoren ihnen beim Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung am wichtigsten sind.

mehr ...

Investmentfonds

Heute schon das Konto gecheckt?

Dank Online- und Mobile-Banking ist es so einfach wie nie zuvor, seine Bankgeschäfte im Auge zu behalten. Trotzdem kontrollieren viele Verbraucher zu selten ihren Kontostand, so eine Postbank Umfrage. Wer viel im Internet einkauft und bargeldlos bezahlt, sollte jedoch nicht nachlässig sein. Sonst können unangenehme Folgen drohen.

mehr ...

Berater

Hauptstadtmesse: Viele Fragen, viele Antworten

130 Aussteller, 80 Fachvorträge, Besucherzahlen mindestens auf Vorjahresniveau: Im Berliner Estrel-Hotel ging gestern die 9. Hauptstadtmesse des Maklerpools Fondsfinanz über die Bühne. Besonders die Panels zu Rechtsthemen wie IDD und DSGVO waren gut besucht. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer WP-Prüfungsstandard für Vermögensanlagen

Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat einen neuen Standard für die Prüfung von Prospekten für Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz verabschiedet. Die WP-Gutachten sind damit für Anleger tabu.

mehr ...

Recht

Bindet der Mietvertrag auch den Ehepartner?

Wenn nur ein Ehepartner einen Mietvertrag unterschreibt, ist der andere nicht automatisch daran gebunden. Auch dann nicht, wenn sein Name im Mietvertrag genannt ist. Der Vermieter kann also nicht die Ehefrau verklagen, weil ihr Mann, der den Vertrag unterschrieben hat, keine Miete mehr zahlt. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Landgericht Stuttgart.

mehr ...