20. September 2011, 12:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Continentale mit neuen Krankenzusatztarifen

Der Dortmunder Versicherer Continentale lanciert mit “Start Kompakt”, “Start Zahn” und “Start Stationär” drei neue Ergänzungstarife für gesetzlich Krankenversicherte. Alle sind mit einem einheitlichen Beitrag für Frauen und Männer ausgestattet, teilt das Unternehmen mit.

Versicherung-Vertrag-127x150 in Continentale mit neuen KrankenzusatztarifenBei der neuen Produktlinie „Startlinie“ handelt es sich nach Unternehmensangaben um einen Kompakttarif sowie zwei Spezialtarife. Alle sollen Familien absichern, nach Art der Schadenversicherung kalkuliert sein und auf eine Gesundheitsprüfung verzichten.

“Start Kompakt” bietet, so der Versicherer, unter anderem Leistungen für Sehhilfen, Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen, freie Krankenhauswahl, Auslandsreiseschutz, Zahnprophylaxe und 35 Prozent Erstattung der Regelversorgung bei Zahnersatz. „Start Zahn“ soll die die GKV-Leistungen bei Zahnersatz verdoppeln und den Versicherten eine Erstattung von Zahnprophylaxe bieten. „Start Stationär“ beinhaltet bei unfallbedingten Krankenhausaufenthalten die Chefarztbehandlung im Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer.

Die Beiträge sind für Männer und Frauen gleich. Bei den sogenannten Unisextarifen zahlt beispielsweise ein 45-jähriger Mann, der gesetzlich versichert ist, für „Start Kompakt“ 8,70 Euro pro Monat, für den „Start Zahn“ 6,75 Euro und für den „Start Stationär“ vier Euro.

Ein Wechsel der Tarifstufe bei Änderung der Lebenssituation sei problemlos möglich, verspricht Continentale. Zudem zahle eine Familie immer nur einen Beitrag – egal, wie viele Kinder sie zählt, und auch dann, wenn weiterer Nachwuchs komme. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...