Anzeige
15. Februar 2011, 17:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Heidelberger Leben mit zwei neuen Fonds in der Angebotspalette

Die Heidelberger Lebensversicherung hat zwei neue Fonds in ihre Altersvorsorgepalette aufgenommen. Ein weiterer Fonds wurde unter Beobachtung gestellt.

HLE Thomas-Bahr-Portraet-127x150 in Heidelberger Leben mit zwei neuen Fonds in der Angebotspalette

Thomas Bahr

Neu hinzugekommen ist der Aktienfonds Aberdeen Global Latin America Equity (LU0476875785) sowie der Mischfonds Pioneer Investments Substanzwerte (DE0009792002), teilt der Versicherer mit.

Beide erfüllen nach Angaben des Versicherers alle fünf Kriterien (Reputation, Rating, Rendite, Risiko und Review) des im Oktober eingeführten sogenannten 5R-Qualitätssicherungsprozesses. Dabei handelt es sich um ein vierteljährlich durchgeführtes Auswahlverfahren für Fonds, die in den fondsgebundenen Renten-Policen des Unternehmens bespart werden können.

Zudem wurde der Aktienfonds Templeton Growth Euro A (ISIN LU0114760746) unter Beobachtung gestellt. Der Fonds habe sich in der jüngeren Vergangenheit lediglich durchschnittlich entwickelt, so der Versicherer.

„Der Templeton Growth wird insbesondere bei der nächsten Überprüfung zum 31. März nochmals genauer geprüft und dann, je nach Entwicklung und Notwendigkeit, komplett aus unserem Fondsangebot für das Neugeschäft genommen, eventuell wieder nach oben gestuft oder nochmals auf der so genannten Watchlist belassen”, sagt Thomas Bahr, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Leben.

Aktuell bietet der Versicherer nach eigenen Angaben insgesamt 46 Fonds aller Risikoklassen von 32 Kapitalanlagegesellschaften mit 18 Anlageschwerpunkten an. (ks)

Foto: Heidelberger Leben

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

R+V stellt Forschungsprojekt zu fahrerlosen Shuttle-Bussen vor

Fahrerlose Shuttle-Busse auf dem Frankfurter Flughafen – das ist keine Zukunftsvision, sondern der Start eines Forschungsprojekts. Die R+V-Versicherung und der Flughafenbetreiber Fraport informieren am heutigen Freitag über den Einsatz zweier selbstfahrender Fahrzeuge.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...