10. März 2011, 10:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Service: Assekuranz unter Innovationsdruck

Innovative Service-Ideen und –angebote von Versicherern werden von der Mehrheit der Deutschen nicht nur begrüßt, sie werden erwartet. Lediglich jeder fünfte Deutsche sieht keinen Bedarf für Innovationen im Bereich Versicherungen. Dies zeigt eine Umfrage der Agentur Servicerating unter 1.000 Bundesbürgern ab 16 Jahren.

Ganz oben auf der Wunschliste der Befragten stehen Informationen zu Produkten und Angeboten. Allein in diesem Bereich hält weit mehr als jeder Dritte Innovationen für wünschenswert. Und auch die übrigen Bereiche der Beziehung zwischen Kunde und Versicherer bieten großes Potenzial.

Die Ergebnisse belegen: Gerade in der Anbahnung zwischen Versicherungsnehmern und Versicherern besteht aus Sicht der Deutschen der größte Bedarf, innovative Services zu entwickeln. Insgesamt wünschen sich 38 Prozent der Befragten innovativere Lösungen rund um Produktinformationen und Angebot von ihren Versicherungsgesellschaften.

„Beim Einstieg in eine meist langjährige Kundenbeziehung erwarten Kunden des Informationszeitalters mehr als Image-Werbung oder Hochglanzbroschüren. Suchende Kunden wollen mehr darüber erfahren, was sie von Produkten und den Services einer Gesellschaft erwarten können“, interpretiert Servicerating-Geschäftsführer Dr. Oliver Gaedeke.

Auf Rang zwei der Innovations-Wunschliste von Versicherungsnehmern steht die Beratung zur Vorsorge und Risikoabsicherung. Damit treffen die Anstrengungen der Branche, ganzheitliche Beratung und hieraus abgeleitete individuelle Beratungslösungen anzubieten, eins der wichtigsten Kundenbedürfnisse.

Aber auch in den weiteren Phasen der Kundenbeziehung wünschen sich rund ein Viertel der Deutschen weitere Service-Innovationen. Weniger Interesse an Innovationen werden für den Kündigungsprozess erwartet, so die Umfrageergebnisse.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV-Reform: Garantieverzicht – die einzige Möglichkeit auf realen Zugewinn

Das Niedrigzinsniveau dürfte durch die Coronakrise und die Geldpolitik der EZB für das gesamte Jahrzehnt zementiert sein. Vor dem Hintergrund wird auch für die betriebliche Altersvorsorgung die Möglichkeit eines vollständigen Garantieverzichts diskutiert. Wie eine bAV-Reform aussehen müsste. Von Dr. Friedemann Lucius, Vorstandsvorsitzender des Instituts der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung (IVS).

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen startet mit Bloxxter erste Token-Emission

Das Hamburger Start-Up Bloxxter kündigt den Start seines ersten Projekts „Städtisches Kaufhaus und Reclam-Carrée Leipzig“ an. Die Emission hat ein beachtliches Volumen und erfolgt rein digital, soll aber auch freie Finanzvermittler einbinden. Dahinter steht ein bekanntes Gesicht in der Sachwertbranche.

mehr ...

Investmentfonds

Wie Privatanleger vom Boom bei Homeoffice profitieren können

Die globale Multi-Asset-Investitionsplattform eToro startet ein neues Portfolio, das Privatanlegern ermöglichen soll, in eine Reihe von Unternehmen zu investieren, die wesentlich vom Boom “Remote Work”, also dem Arbeiten von zu Hause, profitieren.

mehr ...

Berater

Rekrutierung: “Am unternehmerischen Erfolg partizipieren”

Cash.-Interview mit Alexander Lehmann, Vorstand für Marketing und Vertrieb beim Maklerpool Fondskonzept, über erfolgreiche Methoden und Strategien bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI Gruppe erwirbt ersten Solarpark in Dänemark

Für einen seiner Investmentfonds für Institutionelle Investoren, hat der Asset Manager LHI aus Pullach i. Isartal im Norden Jütlands, etwa drei Kilometer vor der Küste, einen Solarpark vom Entwickler European Energy A/S erworben.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...