Anzeige
Anzeige
30. Mai 2012, 17:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versichert gegen Online-Rufmord: Jeder Vierte wäre dabei

Laut einer aktuellen Umfrage halten 42 Prozent der Deutschen eine Spezialversicherung für notwendig, die Schadensersatz leistet, wenn das eigene Persönlichkeitsrecht im Internet verletzt wird. Immerhin 25 Prozent der Befragten würden einen Abschluss erwägen.

Cyber-Mobbing Weitere 29 Prozent können sich hingegen eher weniger mit dem Gedanken anfreunden, eine spezielle Police abzuschließen, die sie gegen Rufmord und Mobbing im Web absichern soll. Die meisten Befragten (34 Prozent) lehnen das Produkt prinzipiell ab, zwölf Prozent sind unentschieden. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern.

Bislang existieren entsprechende Online-Mobbing-Versicherungen nur in Frankreich. Im Ernstfall übernehmen diese die Kosten für einen Anwalt und für das Löschen beleidigender Einträge oder intimer Details in sozialen Netzwerken. Zudem kann im Vertrag eine psychologische Betreuung vereinbart werden. Die Prämien für Privatpersonen bewegen sich dabei zwischen zehn und 20 Euro.

Die Preisvorstellungen der Deutschen liegen ebenfalls in diesem Bereich: Knapp 39 Prozent der Befragten, für die das Angebot in Frage käme, halten eine monatliche Prämie von höchstens zehn Euro für angemessen. Weitere 18 Prozent würden zwischen elf und 15 Euro bezahlen, 13 Prozent mehr als 15 Euro.

Für die abwartenden deutschen Versicherer könnte sich womöglich ein neuer Wachstumsmarkt eröffnen: So gehen 43 Prozent der Befragten davon aus, dass die Bedeutung von speziellen Policen gegen Mobbing oder Verleumdung im Web in den nächsten Jahren zunehmen wird. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Die Riester-Retter: Versicherer, Vermittler, Analysehäuser und Politik sind gefragt

Die Kritik an der Riester-Rente hält sich wacker. Branchenübergreifend wird die Existenz dieser Vorsorgeform immer wieder hinterfragt. Aber gerade in Zeiten von sinkenden Zinsen sollte Riester eigentlich hoch im Kurs stehen.

Gastbeitrag von Peter Schneider, Morgen & Morgen

mehr ...

Immobilien

“Weiter gute Voraussetzungen für Kapitalanleger”

Die vermietete Wohnung als Kapitalanlage steht bei Privatanlegern hoch im Kurs. Über die immense Nachfrage und wichtige Kriterien bei der Auswahl sprach Cash. mit Juliane Mann, Vorstand Vertrieb und Marketing der Project Immobilien Wohnen AG.

mehr ...

Investmentfonds

Ökoworld in Scale notiert

Die Ökoworld AG mit Sitz in Hilden ist neues Mitglied von Scale, dem neuen Index der Frankfurter Börse für kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...