Dekabank: Neue Sofortrente für Bestager

Die Dekabank, Asset Manager der Sparkassen, bietet mit Deka-Rente Direkt eine Sofortrente zur privaten Altersvorsorge an. Zielgruppe sind Anleger im Alter von 60 bis 67 Jahren, die Kapitalanlage erfolgt bis zum 85. Lebensjahr in Investmentfonds der Deka Investment GmbH.

Gegen eine Einmalzahlung soll das Angebot  garantierte lebenslange Auszahlungen und eine flexible Kapitalanlage kombinieren. Die Mindestanlage beträgt 10.000 Euro. Die Leistungen fließen laut Dekabank zunächst in Form eines Auszahlplans und gehen ab dem 85. Lebensjahr in eine lebenslange Leibrente über. Die Rentenzahlung soll durch die Öffentliche Versicherung Braunschweig erfolgen.

Weiter heißt es in der Mitteilung: Die Anleger erhalten garantierte, lebenslange Mindestleistungen. Hinzu kommen jährliche, nicht garantierte Bonuszahlungen in Abhängigkeit von der individuellen Anlageentwicklung. Zu Beginn der Auszahlungsphase wird das Anlagekapital zu etwa einem Drittel auf den aktienorientierten Dachfonds Deka-Zukunftsplan I und zu etwa zwei Dritteln auf den Rentenfonds Renditdeka aufgeteilt. Ergänzend kann in den Geldmarktfonds Deka-Liquiditätsplan TF umgeschichtet werden. Die Aufteilung soll laufend individuell für jeden Kunden überprüft werden.

Das Anlagekapital ist bis zum 85. Lebensjahr jederzeit verfügbar und vollständig inklusive der Wertentwicklung vererbbar. Für die Vertragsführung werden zehn Euro jährlich fällig. Bei Auszahlungsbeginn fällt ein Ausgabeaufschlag an. Bei der genannten Startallokation ergibt sich ein Aufschlag von 2,7 Prozent. Die laufenden Kosten variieren durch die Veränderung der Aktienquote zwischen 0,48 und 2,52 Prozent per annum. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.