Kfz-Versicherung: Basler mit Anti-Trauma-Baustein

Die Basler Versicherungen haben ihr Kfz-Tarifangebot erweitert: Ab Oktober kann unter anderem der Baustein „Fahrerschutz“ abgeschlossen werden. Er kostet 49 Euro im Jahr und soll Fahrern, die nach einem Unfall traumatisiert sind, die Rückkehr ans Steuer erleichtern.

Wie die Basler mitteilt, soll der neue Baustein nicht nur die Kosten für Verdienstausfall oder Schmerzensgeld nach einem schweren Verkehrsunfall übernehmen, sondern schließt im Bedarfsfall auch eine mögliche psychologische Betreuung sowie Fahrstunden ein. Die Kosten hierfür werden in einer Höhe von maximal 1.000 Euro übernommen.

„Wir möchten unsere Kunden dabei unterstützen, nach einem Unfall möglichst schnell wieder zurück in den Alltag zu finden. Unsere Leistungen sollen dabei helfen, Ängste vor dem Autofahren abzubauen und wieder sicher im Straßenverkehr unterwegs zu sein“, sagt Wolfgang Pander, Leiter der Kfz-Sparte der Basler Versicherungen.

Zum gleichen Preis und ebenfalls ab Oktober ist zudem der Baustein „Autoschutz 48“ erhältlich. Dabei besteht die Möglichkeit, die Neu- oder Kaufwertentschädigung bei selbst verschuldeten Kollisionsschäden von 24 auf 48 Monate zu erhöhen. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.