14. November 2012, 15:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maklervertrieb: Rückgang bei Privat- und Firmenkunden

Der Absatz privater Versicherungen im Maklervertrieb ist im dritten Quartal 2012 erneut gesunken, so das aktuelle „Makler-Absatzbarometer“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts You Gov. Auch im Firmenkundengeschäft ist demnach ein Rückgang zu verzeichnen.

Rückgang im MaklervertriebLaut der Studie ist der Absatz privater Versicherungen im dritten Quartal erneut um zwei Indexpunkte gesunken. Damit sei zum dritten Mal in Folge ein Rückgang beim Privatkundengeschäft zu verzeichnen. Der Absatzindex liegt demnach mit 57 Punkten auf dem niedrigsten Stand seit Mitte 2010. Der Absatzindex sei in nahezu allen Bereichen zurückgegangen, nur bei den Sachversicherungen bleibe das Niveau stabil.

Die negativen Berichte der letzten Wochen über die Riester-Rente machen sich den Studienautoren zufolge in der stark sinkenden Nachfrage nach dieser bemerkbar. Die Riester-Rentenversicherung habe in einem Quartal volle sieben Prozentpunkte verloren. Dagegen bleibe der Absatz in der Sparte Sachversicherungen stabil. Hierfür sei teilweise das bereits rege Wechselverhalten der Kfz-Versicherungen zum Jahresende verantwortlich. Das Interesse der Verbraucher nach diesem Produkt ist demnach im dritten Quartal um fünf Prozentpunkte gestiegen.

Im Firmenkundengeschäft ist der Studie zufolge lediglich ein leichter Rückgang um einen Indexpunkt auf insgesamt 60 erkennbar. Die negative Entwicklung finde in den Sparten Rechtsschutz und Kredit statt, während die Absatzentwicklung in den Bereichen betriebliche Altersvorsorge und Sachversicherungen gestiegen ist.

 

Seite zwei: Dread-Disease: Mehrheit der Makler hat gute Produktkenntnisse

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Die Dread-Disease-Versicherung ist eine Möglichkeit einen bestehenden Berufsunfähigkeitsschutz zu ergänzen, ein komplettes Ersetzen muss gut erläutert und mit allen Risiken für den Verbraucher erörtert werden, birgt es doch diverse Gefahren. Entscheidet sich der gut informierte Verbraucher (dennoch) für den Schutz hat er eine finanzielle Absicherung vor Schweren Krankheitsbildern getroffen.

    Kommentar von Andre Perko Versicherungsmakler — 16. November 2012 @ 10:22

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...