Anzeige
29. Oktober 2014, 18:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2014: “Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt”

Zum 18. mal trifft sich die Finanz- und Versicherungsbranche auf der wichtigsten Messe des Jahres – der DKM in Dortmund. Die Reform der Lebensversicherung und ihre Folgen steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Diskussion.

Dsc09391 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09333 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09411 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09418 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09348 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09336 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09347 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09489 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09384 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09454 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09570 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09456 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09401 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09429 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09437 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09457 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09483 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09529 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09532 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09546 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09560 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt

280 Aussteller, 64 Workshops und 15 Kongresse buhlen am Mittwoch und Donnerstag in den Westfalenhallen Dortmund  um die Gunst des Fachpublikums. DKM-Chef Dieter Knörrer hofft darauf, dass der Besucherandrang noch stärker ausfällt als im Vorjahr – zumindest lassen dies die 600 Mehranmeldungen von Maklern, die Knörrer heute zum Messe-Auftakt bekanntgab, erwarten. Wie viele Vermittler am Ende tatsächlich die DKM 2014 besucht haben werden, stellt sich allerdings erst zum Ende der Woche heraus.

Einige Versicherer blieben der Messe fern

Dass die Versicherungswirtschaft wechselvolle Zeiten erlebt, – was sich auch daran zeigt, dass erstmals einige Versicherer, wie Basler, Heidelberger Leben oder Standard Life der DKM fernblieben – konnte den Optimismus des Ausrichters nicht schmälern. “Ich bin überzeugt, dass man einmal im Jahr einen Treffpunkt braucht”, verteidigte Knörrer das Messe-Konzept.

“Branche kommt kaum zur Ruhe”

Die derzeitigen Regulierungen ließen die Finanz- und Versicherungsbranche kaum zur Ruhe kommen, fassten die Veranstalter das gegenwärtige Messe-Umfeld zusammen. Auch der unabhängige Vertrieb sei davon betroffen. Zu den Hauptthemen der DKM 2014 zählt Knörrer allen voran das Lebensversicherungsreformgesetz und die damit einhergehende “Überprüfung der derzeitigen Vergütungssysteme seitens der Versicherer” sowie die Überarbeitung der Vermittlerrichtlinie und die Reform des Versicherungsaufsichtsgesetzes.

Die DKM 2014 trage hierzu, als Platz des Austausches und der Information, ihren Teil dazu bei, so Knörrer. (lk)

Fotos: Cash.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...