Anzeige
29. Oktober 2014, 18:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2014: “Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt”

Zum 18. mal trifft sich die Finanz- und Versicherungsbranche auf der wichtigsten Messe des Jahres – der DKM in Dortmund. Die Reform der Lebensversicherung und ihre Folgen steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Diskussion.

Dsc09391 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09333 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09411 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09418 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09348 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09336 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09347 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09489 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09384 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09454 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09570 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09456 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09401 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09429 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09437 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09457 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09483 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09529 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09532 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09546 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt Dsc09560 in DKM 2014: Einmal im Jahr braucht man einen Treffpunkt

280 Aussteller, 64 Workshops und 15 Kongresse buhlen am Mittwoch und Donnerstag in den Westfalenhallen Dortmund  um die Gunst des Fachpublikums. DKM-Chef Dieter Knörrer hofft darauf, dass der Besucherandrang noch stärker ausfällt als im Vorjahr – zumindest lassen dies die 600 Mehranmeldungen von Maklern, die Knörrer heute zum Messe-Auftakt bekanntgab, erwarten. Wie viele Vermittler am Ende tatsächlich die DKM 2014 besucht haben werden, stellt sich allerdings erst zum Ende der Woche heraus.

Einige Versicherer blieben der Messe fern

Dass die Versicherungswirtschaft wechselvolle Zeiten erlebt, – was sich auch daran zeigt, dass erstmals einige Versicherer, wie Basler, Heidelberger Leben oder Standard Life der DKM fernblieben – konnte den Optimismus des Ausrichters nicht schmälern. “Ich bin überzeugt, dass man einmal im Jahr einen Treffpunkt braucht”, verteidigte Knörrer das Messe-Konzept.

“Branche kommt kaum zur Ruhe”

Die derzeitigen Regulierungen ließen die Finanz- und Versicherungsbranche kaum zur Ruhe kommen, fassten die Veranstalter das gegenwärtige Messe-Umfeld zusammen. Auch der unabhängige Vertrieb sei davon betroffen. Zu den Hauptthemen der DKM 2014 zählt Knörrer allen voran das Lebensversicherungsreformgesetz und die damit einhergehende “Überprüfung der derzeitigen Vergütungssysteme seitens der Versicherer” sowie die Überarbeitung der Vermittlerrichtlinie und die Reform des Versicherungsaufsichtsgesetzes.

Die DKM 2014 trage hierzu, als Platz des Austausches und der Information, ihren Teil dazu bei, so Knörrer. (lk)

Fotos: Cash.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...