20. November 2014, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hanse Merkur mit neuem Service in der PKV

Die Hanse Merkur Versicherungsgruppe bietet ihren PKV-Versicherten eine verbesserte digitale Möglichkeit, Arzt-Rechnungen einzureichen. Eine überarbeitete App ermöglicht es den Kunden, Rechnungen auch ohne Barcode an den Versicherer weiterzuleiten.

Hanse-Merkur Hauptsitz in Hanse Merkur mit neuem Service in der PKV

Hauptsitz der Hanse Merkur in Hamburg.

Ab Dezember 2014 können Versicherte ihre Belege per iPhone ab Betriebssystem iOS 7 mithilfe der neuen RechnungsApp-Generation einfach und sicher abfotografieren. Die Rechnungen müssen nicht wie bisher einen 2D-Barcode tragen, damit sie digital an die HanseMerkur verschickt werden können.

Zeitersparnis für Erstattung der Auslagen

Kunden sparten sich so den Weg zum Briefkasten und verkürzten die Zeiten zwischen Posteinreichung und Erstattung der Auslagen. Mit der Weiterentwicklung der RechnungsApp sei es nun erstmals möglich, alle zur Abrechnung nötigen Dokumente als Bilddatei zu übertragen. Herzstück der Anwendung ist eine Kamerafunktion, mit der die Kunden diese Dokumente fotografieren und sicher an die Hanse Merkur schicken können, so die Versicherung.

In 2011 hatte Hanse Merkur eine Smartphone-App eingeführt, mit deren Hilfe die Kunden ihre Rechnungen scannen und zur Bearbeitung weitersenden konnten. Voraussetzung dafür war ein 2-D-Barcode, der allerdings nur auf Arztrechnungen von privatärztlichen Verrechnungsstellen vorhanden ist. Diese Funktion enthält die Anwendung auch weiterhin. “Das war uns aber nicht genug”, sagt Folke Tedsen, Leiter des Leistungsmanagements der HanseMerkur Krankenversicherung. “Wir wollten erreichen, dass jeder Versicherte, unabhängig vom Barcode, von diesem außergewöhnlichen Service profitieren kann.”

Alle Dokumente auf einen Blick

Da Kunden nun alle Belege digital einreichen können, hätten sie mit der App immer eine Übersicht über ihre Dokumente und deren Bearbeitungsstatus. Eine doppelte Buchführung entfalle. Nach dem Versand erhielten Abonnenten umgehend eine Posteingangsbestätigung und seien über die Bearbeitung ihrer Rechnungen auf dem Laufenden. Auch ihre Kontakt- und Bankverbindungsdaten können sie bequem mit der RechnungsApp ändern.

Sollten sie weitere Fragen haben, können die Kunden ihren Kontaktwunsch mithilfe der Rückruf-Funktion via App senden. Zum Start ist die für die Kunden kostenlose neue RechnungsApp für das Apple-Betriebssystem iOS verfügbar, die Android-Version ist für Mitte 2015 geplant.

Foto: Hanse Merkur

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...