Anzeige
Anzeige
21. April 2015, 18:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Wovon Vermittler sich überzeugen und binden lassen

Versicherer, die ihre Ausschließlichkeitsorganisation (AO) bei Laune halten möchten, sollten sich laut der aktuellen Studie “Qualitätsmonitor AO-Vertrieb” intensiv um die Hauptanliegen ihrer AO-Mitarbeiter kümmern: die Wettbewerbsfähigkeit der kompletten Produktpalette, die Fairness und Nachvollziehbarkeit der Vergütung, das Image des Hauses sowie die unmittelbare Vertriebsunterstützung.

Wovon Vermittler sich überzeugen und binden lassen

Der Anteil der AO-Vermittler, die von ihrer eigenen Gesellschaft in hohem Maße überzeugt sind, schwankt sehr deutlich.

“Einzelne Versicherungsunternehmen sind im AO-Vertrieb recht stark aufgestellt, mehrheitlich zeigen sich aber noch deutliche Entwicklungspotenziale”, analysiert Studieninitiator Axel Stempel, Geschäftsführer des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts Heute und Morgen.

“Um die Qualität wirksam zu steigern, ist es wichtig, die Prozesse spartenspezifisch zu untersuchen, um einzelnen Abteilungen konkrete Optimierungsempfehlungen geben zu können”, betont Stempel.

Die Baustellen der Versicherer unterscheiden sich dabei deutlich, denn auch die Zufriedenheit der nach Angaben von Heute und Morgen mehr als 8.000 online befragten AO-Vermittler variiert sehr stark.

Starke Schwankung bei Zufriedenheitswerten

So schwankt etwa der Anteil der AO-Vermittler, die von ihrer eigenen Gesellschaft in hohem Maße überzeugt sind, sehr deutlich. Das Schlusslicht bilden die Häuser, in denen nur jeder fünfte Befragte das Gesamtzufriedenheitsurteil “hervorragend” oder “sehr gut” aussprach, an der Spitze stehen jene Häuser, in denen sich jeder zweite Befragte maximal zufrieden äußerte.

Zugleich bewegt sich der Anteil wechselwilliger Ausschließlichkeitsvertreter in einer Spanne von fünf bis 30 Prozent. Noch stärker schwankt das aus Sicht der Studienmacher für die Vermittlerbindung zunehmend relevante Image im Markt: zwischen 15 und 70 Prozent der Vermittler beurteilen das Image ihrer eigene Gesellschaft hier ausdrücklich positiv.

Produktpalette in der Kfz-Versicherung fällt oftmals durch

Zugleich seien die Unterschiede zwischen einzelnen Kompositprodukten und Anbietern “gewaltig”, wie die Berater betonen: Während nur zehn Prozent der Vermittler mit den eigenen Kraftfahrtprodukten zufrieden sind, liegt dieser Anteil in den Sparten Unfall und Rechtsschutz mit 36 Prozent deutlich höher.

Nach Angaben von Heute und Morgen wurden im Rahmen der Studie mehr als 8.000 AO-Vermittler aus großen Versicherungskonzernen, Mehr- und Einsparten-Versicherern sowie kleineren regionalen Versicherungsunternehmen befragt. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Allianz mit neuem Schadenvorstand

Der Aufsichtsrat der Allianz Versicherungs-AG hat Jochen Haug (42) zum 1. Januar 2018 in den Vorstand berufen. Er übernimmt dort das Schaden-Ressort von Mathias Scheuber (60), der altersbedingt aus dem Vorstand ausscheidet.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...