Anzeige
Anzeige
14. Juli 2015, 08:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Provisionsverbot: Bedingtes Vorbild Großbritannien

Zum 1. Januar 2013 ist in Großbritannien die “Retail Distribution Review” (RDR) in Kraft getreten, durch die Provisionen für Vorsorgeprodukte abgeschafft wurden. Auf der Insel scheinen sich unterschiedliche Marktsegmente herauszubilden: Online-Broker mit günstigen Angeboten im Gegensatz zu Services mit umfassender Beratung für zahlungsbereite Kunden.

Großbritannien

Während die Zuflüsse über Banken drastisch zurückgingen, sind Online-Broker, die keine Beratung, sondern nur “Execution-Only-Service” anbieten, die Profiteure der Regulierung in Großbritannien.

Laut einer Studie, die das Analysehaus Fundscape im Auftrag des Luxemburger Fondsverbands ALFI durchgeführt hat, scheint sich das Provisionsverbot nicht so massiv auf die freien Berater auszuwirken wie weithin angenommen.

Demnach hat das neue Gesetz zumindest im ersten Jahr seit Inkrafttreten im vergangenen Jahr nicht zu einer Absatzkrise bei den Beratern geführt. Der Vertrieb von Fonds über Banken sei hingegen nach Inkrafttreten der RDR massiv zurückgegangen.

Provisionsverbot: Nachteile für Anleger

Insgesamt hat das RDR der Studie zufolge zwar keine negativen Auswirkungen auf die Absatzzahlen von Fonds gehabt, die verschiedenen Absatzkanäle haben sich demnach aber sehr unterschiedlich entwickelt.

Während die Zuflüsse über Banken der Studie zufolge drastisch zurückgingen, sind Online-Broker, die keine Beratung, sondern nur “Execution-Only-Service” anbieten, die Profiteure der Regulierung.

Wie die Studie kritisiert, hat das Provisionsverbot auch Nachteile für viele Anleger mit kleineren Investmentsummen gebracht, die demnach wegen der für sie unverhältnismäßig hohen Honorare kaum noch Beratung in Anspruch nehmen könnten.

Das ist eine der Entwicklungen, die besonders große Aufmerksamkeit bei den Branchenmitgliedern in Deutschland erregt hat.

Seite zwei: “Zahl der Versicherungsmakler in Großbritannien halbiert”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...