21. August 2015, 16:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Scheu des Maklers vor der Pflege

Viele Pflege-Experten wären froh, wenn die Deutschen das eigene Pflegerisiko wenigstens annähernd so engagiert absichern würden wie ihre Arbeitskraft. Doch auch viele Makler scheuen sich laut einer aktuellen Umfrage davor, das Thema Pflege in der Beratung anzusprechen.

Pflegezusatzversicherung: Die Scheu des Maklers vor der Pflege

“In unserer Befragung gaben gerade einmal 45 Prozent der Makler an, dieses Thema auch aktiv bei ihren Kunden anzusprechen”, sagt Juliane Löffler von Assekurata Solutions.

Von einer Marktabdeckung von 40 Prozent, wie es im Markt für Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) der Fall ist, ist die Pflegezusatzversicherung noch weit entfernt. Derzeit verfügen nur rund 3,8 Prozent der 79 Millionen Pflegepflichtversicherten in Deutschland über eine Pflegezusatzpolice. Bislang wartet der Markt noch auf den vermeintlich kurz bevorstehenden Durchbruch.

Optimisten in der Mehrheit

In Bezug auf die zukünftige Geschäftsentwicklung liegen die Optimisten unter den von der Ratingagentur Assekurata befragten Maklern zwar deutlich in Führung – der Erwartungs-Saldo liegt mit 22 Punkten im Plus. Doch viele andere Versicherungssparten stehen im Vergleich deutlich besser dar als die Pflege (siehe Grafik).

Pflegezusatzversicherung: Die Scheu des Maklers vor der Pflege

“Die Gründe für das gedämpfte Stimmungsbild sind vielschichtig”, weiß Assekurata-Analystin Juliane Löffler zu berichten. Zwar sei unter den Maklern unumstritten, dass ein hoher Bedarf an Pflegeversicherung bestehe (siehe zweite Grafik). Allerdings werde das Thema im Beratungsgespräch “zu selten in den Vordergrund gerückt”, stellt Löffler fest.

 

Pflegezusatzversicherung: Die Scheu des Maklers vor der Pflege

Nur 45 Prozent der Makler sprechen das Thema Pflege an

“In unserer Befragung gaben gerade einmal 45 Prozent der Makler an, dieses Thema auch aktiv bei ihren Kunden anzusprechen. Befragt nach dem Grund antworteten mehr als die Hälfte, dass es für die Kunden wichtigere Absicherungsthemen gibt, wie beispielsweise eine hinreichende Altersvorsorge.” Dies sei allerdings ein gewisser Widerspruch, so Löffler, da die Absicherung für den Pflegefall “unserer Meinung nach einen wichtigen Bestandteil der Altersvorsorge und somit eine Absicherung gegen Altersarmut darstellt”.

Seite zwei: Viele Verbraucher sehen keinen Bedarf für eine Absicherung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV-Reform: Garantieverzicht – die einzige Möglichkeit auf realen Zugewinn

Das Niedrigzinsniveau dürfte durch die Coronakrise und die Geldpolitik der EZB für das gesamte Jahrzehnt zementiert sein. Vor dem Hintergrund wird auch für die betriebliche Altersvorsorgung die Möglichkeit eines vollständigen Garantieverzichts diskutiert. Wie eine bAV-Reform aussehen müsste. Von Dr. Friedemann Lucius, Vorstandsvorsitzender des Instituts der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung (IVS).

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen startet mit Bloxxter erste Token-Emission

Das Hamburger Start-Up Bloxxter kündigt den Start seines ersten Projekts „Städtisches Kaufhaus und Reclam-Carrée Leipzig“ an. Die Emission hat ein beachtliches Volumen und erfolgt rein digital, soll aber auch freie Finanzvermittler einbinden. Dahinter steht ein bekanntes Gesicht in der Sachwertbranche.

mehr ...

Investmentfonds

Wie Privatanleger vom Boom bei Homeoffice profitieren können

Die globale Multi-Asset-Investitionsplattform eToro startet ein neues Portfolio, das Privatanlegern ermöglichen soll, in eine Reihe von Unternehmen zu investieren, die wesentlich vom Boom “Remote Work”, also dem Arbeiten von zu Hause, profitieren.

mehr ...

Berater

Rekrutierung: “Am unternehmerischen Erfolg partizipieren”

Cash.-Interview mit Alexander Lehmann, Vorstand für Marketing und Vertrieb beim Maklerpool Fondskonzept, über erfolgreiche Methoden und Strategien bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI Gruppe erwirbt ersten Solarpark in Dänemark

Für einen seiner Investmentfonds für Institutionelle Investoren, hat der Asset Manager LHI aus Pullach i. Isartal im Norden Jütlands, etwa drei Kilometer vor der Küste, einen Solarpark vom Entwickler European Energy A/S erworben.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...