27. Juli 2015, 13:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Telematik-Tarife: Allianz und Generali bringen sich in Position

Die beiden größten Versicherer in Deutschland, die Allianz und die Generali, kündigten unlängst an, in den Markt für Telematik-Tarife einsteigen zu wollen. Die italienische Versicherungsgesellschaft unterstrich mit dem Kauf des britischen Datenanalysehauses MyDrive Solutions ihre Strategie, die Daten ihrer Kunden so umfassend zu nutzen wie nie zuvor.

Telematik

Mehrere Versicherer hatten in den vergangenen Wochen die Einführung sogenannter Telematik-Tarife angekündigt – so auch die beiden größten deutschen Versicherer.

Ende letzter Woche berichtete das Online-Magazin “Gründerszene” über den geplanten Einstieg der Allianz in den Markt für die sogenannten Pay-as-you-drive-Tarife.

Allianz und Generali setzen auf Pay-as-you-drive

Dr. Alexander Vollert, Vorstand Schaden- und Unfallgeschäft der Allianz sagte bereits im Juni, dass die Allianz das Thema Pay-as-you-drive-Tarif im Rahmen von mehreren Testfeldern untersuche und den Autoversicherungsmarkt intensiv beobachte.

Die Allianz sei der Meinung, dass die deutschen Autofahrer einen Telematik-Tarif annähmen, sofern ihre Datensicherheit sichergestellt und deutliche Vorteile erzielt werden könnten. Sie plane deshalb, 2016 einen Telematik-Tarif einzuführen.

Generali plant Gesundheitsapp

Auch die italienische Versicherungsgruppe Generali bringt sich bereits in Position. Wie das britische Online-Versicherungsportal “Insurancejournal” am Freitag berichtete, hat die Generali das britische Unternehmen MyDrive Solutions erworben, das sich auf die Erhebung von Nutzerdaten spezialisiert hat.

MyDrive verarbeitet Kundendaten, die über sogenannte Black Boxes in Autos und Smartphones erhoben werden. Aus den Daten sollen Algorithmen entwickelt werden, die das Nutzerverhalten beschreiben und voraussagen sollen.

Ziel des Kaufs ist laut Generali, “innovative und intelligente Produkte” zu entwickeln, die auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten seien.

Die italienische Gruppe setzt dabei nicht nur auf Telematik-Tarife. Nach aktuellen Medienberichten plant das Unternehmen über eine Gesundheitsapp, die Gesundheitsdaten ihrer Versicherten zu erheben und ihnen bei einer gesunden Lebensführung Rabatte einzuräumen. Bei Verbraucherschützern stößt das Vorhaben auf Kritik. (nl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...