Anzeige
1. Juli 2016, 17:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV-Apps: “Jeden Beleg in Sekunden digitalisieren”

Martin Ingignoli, Experte für E-Marketing bei der Barmenia Krankenversicherung, spricht über die digitalen Fortschritte in der PKV, die Gründe für die gute Resonanz der hauseigenen Rechnungs-App und die Frage, ob es es Telematik-Tarife bald auch von der Barmenia gibt.

PKV-Apps: Jeden Beleg in Sekunden digitalisieren

“Derzeit verzichten 66 Prozent der neu angemeldeten Kunden auf den postalischen Briefversand, und es werden täglich mehr.”

Die Rechnungs-Apps der privaten Krankenversicherer (PKV) erzielen im Schnitt zwischen 2,4 und 4,0 von 5 möglichen Sternen im Google Play Store. Hier erweist sich die Barmenia als Spitzenreiter (4,1 Sterne, Stand: 1. Juli 2016, Anm. d.Red.). Worauf haben Sie bei der Einführung der App speziell geachtet, damit diese vom Kunden auch angenommen wird?

Ingignoli: Bei der Einführung der App haben wir darauf geachtet, dass der Kunde sehr schnell und niederschwellig in den eigentlichen Prozess gelangt. Deshalb wurde die App auf das Wesentliche reduziert, nämlich auf das Einreichen von Rechnungen und Belegen. Dabei haben wir darauf geachtet, dass der Scanprozess so einfach wie möglich ist und den Prozess durch einfache Animationen bei der Aufnahme unterstützt.

Wichtig für uns war, dass der Kunde alle Belege einreichen kann und nicht vorher unterscheiden muss, ob die Rechnung einen QR-Code hat oder ob es sich um ein Rezept oder eine Verordnung handelt. Der Kunde kann mit der App jeden Beleg für seine Krankenversicherung in Sekunden digitalisiert an die Barmenia übermitteln. Durch diese Prozessoptimierung bekommt der Kunde letztendlich schneller sein Geld, was unter anderem zu einer begeisterten Nutzung der RechnungsApp beigetragen hat.

Was unternehmen Sie, um die Bewertungen Ihrer Kunden weiter verbessern zu können?

Wir lesen alle Bewertungen in den App-Stores und nehmen diese auf. So wurde auf Wunsch der Kunden in der iOS-Version recht zeitnah ein LogIn mit TouchID ermöglicht. Bei Google Play nutzen wir die Möglichkeit, die Bewertungen bei konkreten Fragen zu beantworten. Darüber hinaus bieten wir für unsere digitalen Prozesse ein Support-Forum, wo Kunden Antworten auf häufig gestellte Fragen zur RechnungsApp bekommen, aber auch Verbesserungsvorschläge machen können.

Seite zwei: “Deutliche Reduktion der Kosten für Erstellung und Versand von Dokumenten”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Digitalisierung: “Technische Infrastruktur wird Erfolgsfaktor”

Die Digitalisierung stellt Versicherer und Vertriebe vor enorme Herausforderungen. Denn neben dem Aufbau neuer IT-Strukturen oder effizienter Backend-Prozesse geht es auch um Prozesse zur Digitalisierung des Vertriebs und der Kundenbetreuung.

mehr ...

Immobilien

Brände zerstören Teile Kaliforniens – auch Thomas Gottschalks Haus betroffen

Gewaltige Brände im Norden und Süden Kaliforniens haben Hunderte Quadratkilometer Wald vernichtet und Tausende Häuser zerstört. Nach Angaben des kalifornischen Feuerwehrverbands CPF mussten rund 250.000 Menschen vor den Flammen fliehen. Auch die Häuser zahlreicher Prominenter sind betroffen.

mehr ...

Investmentfonds

Ölpreise steigen wieder

Nach den Verlusten der vergangenen Wochen, ziehen die Ölpreise wieder an. Das liegt unter anderem an dem knapperen Angebot. Ob die Opec-Mitglieder ihre Fördermenge in nächster Zeit reduzieren, ist unentschieden. Russland und Saudi-Arabien sind unterschiedlicher Meinung.

mehr ...

Berater

Bundesregierung warnt Banken vor hartem Brexit

Die Bundesregierung mahnt die Finanzbranche, sich trotz jüngster Lichtblicke bei den Brexit-Verhandlungen auf einen möglichen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU einzustellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP kauft drei weitere Pflegeheime

Die INP-Gruppe aus Hamburg hat drei Pflegeeinrichtungen der Wolf-Gruppe aus Eschwege, Hessen, übernommen. Zwei der drei Immobilien wurden für den offenen Spezial-AIF “INP Deutsche Pflege Invest” erworben, die dritte für einen Publikumsfonds.

mehr ...

Recht

PRIIP und die UCITS-KIID: Fallstricke in der Umstellung?

Das ifa-Ulm sieht bei der Umstellung von UCITS-KIID zu PRIIP-spezifischen Angaben neue Herausforderungen auf die Versicherer zukommen. Denn gerade beim Umgang mit laufenden Jahresbeiträgen liefern die technischen Regulierungsstandards keine klaren Vorgaben.

 

mehr ...