Anzeige
11. Februar 2016, 15:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Prisma Life: Schluss mit Abschlussprovision und mehr Nettotarife

Der liechtensteinische Lebensversicherer Prisma Life will das Geschäft mit Nettotarifen vorantreiben. Ziel sei es, alternative Vergütungsmodelle zur Provision auszubauen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Ruggell mit. Bereits fast jeder zweite Vertrag wurde 2015 als Nettotarif abgeschlossen, so Prisma Life.

Prisma Life: Schluss mit Abschlussprovision und mehr Nettotarife

CEO Holger Beitz sieht Prisma Life “für die sich abzeichnenden Marktveränderungen bei Vergütungsstrukturen und Kalkulationsgrundlagen bestens gerüstet”.

Zudem zielt die künftige Strategie des Versicherers darauf ab, die Transparenz zu erhöhen und die Ertragskraft zu steigern. “Durch den Strategiewechsel erhöhen wir die Effizienz der Tarife und verbessern die Profitabilität des Unternehmens”, sagte Holger Beitz, CEO der Prisma Life. Man setzte mit dieser Entscheidung “konsequent auf unsere Kernkompetenz”, so Beitz.

Prisma Life bietet seit 2008 Nettotarife an. Inzwischen tragen sie in hohem Maße zum Geschäftsvolumen bei: Dem Unternehmen zufolge entfielen rund 45 Prozent des Neugeschäfts im vergangenen Jahr auf Abschlüsse mit separater Vergütungsvereinbarung zwischen Vermittlern und Kunden. Dieser Anteil soll nun weiter ausgebaut werden.

Kein Rückzug aus provisionsbasierten Tarifen, aber keine Abschlussprovision mehr

Zwar möchte Prisma Life auch weiterhin an provisionsbasierten Tarifen festhalten, doch der Versicherer selbst geht davon aus, dass das provisionsbasierte Neugeschäftsvolumen in nächster Zeit zurückgehen wird. Als Grund nannte Prisma Life die neuen Vergütungsvereinbarungen: Ab März zahlt das Unternehmen seinen Vermittlern statt einer einmaligen Abschlussprovision nur noch eine laufende Vergütung.

Holger Beitz sieht sein Haus auf dem richtigen Weg. So geht er davon aus, dass viele Vermittler ihr Geschäftsmodell “schrittweise um laufende Ertragsbestandteile” erweitern. “Für die sich abzeichnenden Marktveränderungen bei Vergütungsstrukturen und Kalkulationsgrundlagen sind wir damit bestens gerüstet.”

“Noch klarer zwischen Produktangebot und Vermittlungsleistung trennen”

Um bei den Nettotarifen noch klarer zwischen Produktangebot und Vermittlungsleistung zu trennen, werde man zudem ab März keine eigenen Factoring-Lösungen für Vergütungsvereinbarungen mehr anbieten, erklärte der Prisma-Life-Chef. Darüber hinaus kündigte er für dieses Jahr einen “neuen, weiter verbesserten Nettotarif” an. (lk)

Foto: Prisma Life

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

BGH-Urteil: Anlagevermittlung versus Anlageberatung

Anlagevermittlung oder Anlageberatung? Eine Unterscheidung ist bei einer Klage wegen Verletzung vorvertraglicher Aufklärungspflichten wichtig, da sie darüber entscheidet, ob sich der Produktgeber oder der Vermittler die Falschberatung zurechnen lassen muss.

mehr ...

Immobilien

Wo Immobilienpreise die Zahlungsbereitschaft übersteigen

Die Preisvorstellungen von Käufern und Anbietern driften in einigen Großstädten immer weiter auseinander. Das liegt vor allem an teuren Neubauten, die mit günstigen Bestandsobjekten konkurrieren. 

mehr ...

Investmentfonds

AGI gibt Einschätzung zur EZB-Sitzung am Donnerstag

Zu Jahresbeginn ist die Inflation in der Eurozone deutlich und sprunghaft gestiegen. Allerdings dürfte sich die EZB hiervon nur wenig beeindrucken lassen, da diese sprunghafte Entwicklung nicht nachhaltig sein dürfte. Gastkommentar von Franck Dixmier, Allianz GI

mehr ...

Berater

Ehegattensplitting: Getrennt leben und trotzdem Steuern sparen?

Dürfen Eheleute, die nicht zusammen leben, von den steuerlichen Vorteilen des Ehegattensplittings profitieren? Ja, sagt das Finanzgericht (FG) Münster in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Vorerkrankung versus BU-Grund: Knackpunkt Kausalität

Ein Versicherter hatte die Gesundheitsfragen beim BUZ-Antrag unvollständig beantwortet. Dies bemerkte der Versicherer, als der Mann tatsächlich berufsunfähig wurde und trat von dem Vertrag zurück – hiergegen klagte der Versicherte. Knackpunkt bei dem Fall ist laut BGH der “Kausalitätsgegenbeweis”.

mehr ...