Anzeige
21. April 2017, 16:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

Shutterstock 399852352 in DFV feiert Zehnjähriges

Der Festakt fand in der Alten Oper in Frankfurt statt.

“Zehn Jahre nach Vertriebsaufnahme ist die Deutsche Familienversicherung von einem analogen Versicherungs-Start-Up zu einem gewinnbringenden volldigitalen Direktversicherer gereift, der aufgrund vielfach ausgezeichneter Produktvarianten heute als Qualitätsmarktführer bei Krankenzusatzversicherungen gilt”, sagte Knoll in seiner Ansprache.

Vor rund 400 Gästen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Medien präsentierte er eine neue Abschluss-App für situative Unfallversicherungen und zeigte den Prozess der volldigitalen Abwicklung vom Abschluss bis zur Leistungsabwicklung. Dazu konnte die DFV zum Jahresabschluss 2016 einen Gewinn von über zwei Millionen Euro nach Steuern vermelden.

“Versicherungen sind dazu da, Menschen in oftmals schwierigen Situationen kompetent und tatkräftig zur Seite zu stehen. Seit zehn Jahren hat sich die DFV als Spezialist für Kranken- und Pflegezusatzversicherungen auf dem nicht immer einfachen Markt behauptet”, betonte Bouffier in seiner Rede.

IMG 0738 in DFV feiert Zehnjähriges

DFV-Chef Stefan M. Knoll (links) und der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier

Knoll und sein verstorbener Co-Gründer Philipp Vogel hatten im Jahr 2007 eine eigene Versicherung gegründet und nach vier Monaten mit der “Kombi5Plus” begonnen. Das erste Geschäftsjahr beendete der neue Direktversicherer für Sachversicherungen mit 2,7 Millionen Euro Umsatz. Ein Jahrzehnt später verzeichnet die DFV einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro.

Mittlerweile konzentriert sich die DFV auf Pflege- und Krankenzusatzversicherungen sowie Sachversicherungen. Ende 2010 hatte das Unternehmen das Portfolio zunächst um Elektronikversicherungen erweitert. Doch das “Cross Selling” blieb hinter den Erwartungen zurück, wie Knoll in einem Pressegespräch am Vorabend des Festakts erläuterte. Deshalb wurde im Jahr 2015 der komplette Vertrieb veräußert, seitdem wird der Bestand abgewickelt. Man habe in den ersten Jahren möglicherweise zu sehr auf Wachstum gesetzt, weniger Produkte wären sinnvoller gewesen, so Knoll.

In ihrem Jubiläumsjahr 2017 will die DFV den Digitalisierungsprozess weiter vorantreiben. Zum Jahresbeginn wurde mit der Einführung der sogenannten “16er Matrix“ bereits eine Neugestaltung der Produktpalette vorgenommen: Ins neue Jahr startete der Versicherer mit 16 statt zuvor 106 Versicherungen. In den nächsten Jahren erwartet Knoll weiteres Wachstum, dies gilt besonders für die Sparte Sachversicherungen. (kb)

Fotos: Shutterstock/Cash.

 

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Problem Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

Kaufen oder Mieten? Alle deutschen Landkreise im Preisvergleich

Wo lohnt sich der Immobilienkauf aktuell besonders stark? Wo sind die Quadratmeterpreise noch moderat? Mit einer interaktiven Karte ermöglicht die Postbank allen Kaufinteressierten einen Überblick über die aktuellen Miet- und Kaufpreise.

mehr ...

Investmentfonds

Spekulationen rund um Kursverluste von Bitcoin und Co

Schlechte Nachrichten für Anleger in Kryptowährungen. Zu Wochenbeginn haben Bitcoin, Ripple und Co weiter an Wert verloren. Woran liegt das? In der Schweiz wurde unterdessen der erste Krypto-ETP zugelassen, der an der Six Swiss Exchange gehandelt werden wird.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...