Stühlerücken bei der Ergo

Siegfried Nobel und Joachim Fensch sind in die Vorstände der Leben-Klassik-Gesellschaften Ergo Lebensversicherung und Victoria Lebensversicherung berufen worden. Nobel wird als CFO zuständig für das Ressort Aktuariat und Finanzen, Fensch verantwortet das Ressort Operations und IT. Beide sind langjährig in diversen Funktionen für die Ergo tätig.

Die Veränderungen in den Vorständen der Gesellschaft resultieren nach Angaben des Unternehmens azs der organisatorischen Separierung des klassischen Lebensversicherungsgeschäfts innerhalb der Ergo
Die Veränderungen in den Vorständen resultieren aus der organisatorischen Separierung des klassischen Lebensversicherungsgeschäfts.

Im Gegenzug verlassen Silke Lautenschläger und Christoph Jurecka die Vorstände von Ergo Leben und Victoria Leben.

In den Vorstand der Ergo Vorsorge Lebensversicherung, über die Ergo künftig das Neugeschäft in der Lebensversicherung betreibt, kommen neben Jurecka (Finanzen) auch Stephan Schinnenburg (Maklervertrieb) und Christian Molt (Kunden- und Vertriebsservice).

Neuordnung zum Jahreswechsel

Nobel, Lautenschläger und Frank Wittholt werden diesen verlassen. Wittholt war bereits im September in die Vorstände von Ergo Leben und Victoria Leben berufen worden.

Die Veränderungen in den Vorständen der Gesellschaft resultieren nach Angaben des Unternehmens aus der organisatorischen Separierung des klassischen Lebensversicherungsgeschäfts innerhalb der Ergo zum 1. Januar 2018. (kb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.