27. Juni 2018, 11:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitale Beratung mit Sprachassistenten: IVFP testet Alexa in der Altersvorsorge

Die Versicherungsbranche investiert massiv in die Digitalisierung. Zunehmende Relevanz gewinnen dabei nun auch virtuelle Assistenten. Jetzt testet das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie, wie die digitalen Sprachassistenten Alexa oder Google Assistant als neue Hilfsmittel beim Thema Altersvorsorge stärker in die Kundenberatung eingezogen werden können.

 

Michael Hauer 5570 H Highres in Digitale Beratung mit Sprachassistenten: IVFP testet Alexa in der Altersvorsorge

Ob digitale Sprachassistenten die Menschen an das komplexe Thema Altersvorsorge besser heranführen können, testet derzeit das Institut für Vorsorge und Finanzplanung. Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer die IVFP erwartet jedenfalls, dass virtuelle Sprachassistenten Bestandteil der digitalen Beratungsstrategie der Zukunft sein werden.

 

Daher hat das IVFP nun eine Anwendung, auch Skill genannt, für die von Amazon promoteten Sprachassistentin „Alexa“ entwickelt. Der Alexa-Skill „Lebenserwartung“ soll laut IVFP ermöglichen, mit wenigen Fragen die persönliche Lebenserwartung zu ermitteln. „Für uns ist das der nächste Schritt die Vorsorgeberatung der Zukunft mit zu gestalten. Durch den Einsatz innovativer Technologien versprechen wir uns mehr Menschen an diese komplexen Beratungsthemen heranzuführen.“, erklärt Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung.

Für Langlebigkeit sensibilisieren

Nach Aktivierung des Alexa-Skills über die Begleit-App, kann dieser mit dem Sprachbefehl „Alexa starte Institut Deutschland“ gestartet werden. Anschließend werden dem Benutzer Fragen zum aktuellen Alter, dem Geschlecht, der familiären Situation sowie den Ernährungsgewohnheiten gestellt. Darauf basierend ermittelt ein vom IVFP entworfener Algorithmus die Lebenserwartung des Benutzers. Als Grundlage für die Berechnungen dienen mehrere wissenschaftliche Studien. Der Einsatz des Lebenserwartung-Skills kann Beratungsgespräche auflockern und ein Bewusstsein für die eigene Langlebigkeit schaffen.

Download zum Test

Laut IVFP sind neben dem Alexa-Skill „Lebenserwartung“ bereits weitere Skills in Planung. Dabei denkt das Rating- und Vorsorgeinstitut offenbar auch an Beratungs-Anwendungen mit konkreten Tarifschnittstellen. Ziel sei es, neue Formen von Benutzerinteraktionen zu erforschen und darauf aufbauend neue Wege in der Vorsorgeberatung zu finden. Das IVFP bietet die Anwendung zum Test an.

Das IVFP ist nicht das erste Unternehmen im Versicherungssegment, die die Amazon-Sprachassistentin Alexa im Kundenservice einsetzt. So nutzen die W&W-Versicherungen seit wenigen Wochen mit „Meine Württembergische“ eine Alexa-Skill für den Kundendialog in den Bereichen Unfall- oder Rechtsschutzleistungen, Kfz-, Hausrat- und Wohngebäude- oder Haftpflichtschäden. (dr)

Bildquelle: IVFP

1 Kommentar

  1. Interessanter Test! Bei der ganzen Debatte zu den neuen innovativen Sprachassistenten wie Siri und Alexa bin immer zwiegespalten. Auf der einen Seite bin ich ein großer Freund der Technologie und begrüße neue Entwicklungen und Trends. Ich habe schon immer ein großes Faible für neue Trends gehabt. Sobald neueste Technologie auf dem Markt erscheint, zögere ich meistens nicht lange und versuche es mir käuflich zu erwerben. So hatte ich ziemlich schnell das erste I-Phone und es hat auch nicht lange gedauert bis ich eine VR-Brille hatte. Doch bei den Sprachassistenten habe ich so meine Bedenken… will ich die ganze Zeit abgehört werden? Und dann noch bei solchen heiklen Themen wie Altersvorsorge. Vielleicht ist das aber auch unsere Zukunft? Wer weiß das schon. Meine letzte Versicherung, habe ich ganz einfach klassisch abgeschlossen. Dazu habe ich mich auf der Internetseite über den Anbieter des Hausratversicherung informiert und dann eine abgeschlossen. Die Zukunft wird es uns zeigen, wie die Sprachassistenten unser Leben ändern werden. Es kann sein, dass wir diese Assistenten eines Tages gar nicht mehr aus unserem Alltag wegdenken können. Wie das Smartphone beispielsweise. Na ja… schönes Wochenende!

    Kommentar von Friedrich Gerge — 29. Juni 2018 @ 14:31

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Notre Dame: Versicherungsschutz Fehlanzeige

Für den Wiederaufbau der schwer beschädigten Pariser Kathedrale Notre-Dame ist schon fast eine Milliarde Euro an Spenden zusammengekommen. Das ist aber wohl auch nötig. denn eine Versicherung der Kathedrale im herkömmlichen Sinne gibt es nicht.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Digital Sales Competence Check – mit Vertriebskompetenzen 4.0 für Verkaufserfolg sorgen

Was ist zu tun wenn der Erfolg im Finanzvertrieb rückläufig ist? Wie kann die Vertriebsstruktur und die Vertriebsstrategie an das Zeitalter der Digitalisierung angepasst werden? Dies sind zwei drängende Fragen, denen sich so mancher Entscheider und Unternehmer im Vertrieb momentan gegenübersieht. Ein Beitrag von Sandra Schubert, Verkaufsexpertin aus Rosenheim.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Tempolimit: Bleifuß-Paradies ade?

Es ist kein neues Thema, aber aktueller denn je: die Frage um ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen. Mehrere Umweltverbände haben sich vor einigen Tagen zu einem Bündnis zusammengeschlossen und fordern eine Geschwindigkeitsbegrenzung – gegen den Kurs der Politik. Aber mit dem Segen der Deutschen?

mehr ...