Anzeige
3. Mai 2018, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gothaer Allgemeine: Neuausrichtung im Kompositbereich

Die Gothaer Allgemeine AG stellt sich im Bereich Schaden neu auf und bündelt zum 1. August alle Schadenabteilungen und -funktionen bundesweit unter einer Leitung. Die neue Funktion der Gesamtleitung der Gothaer Schadenorganisation übernimmt Frank Buchholz (51) als Chief Claims Officer.

 

Buchholz-Frank-2-1 in Gothaer Allgemeine: Neuausrichtung im Kompositbereich

Frank Buchholz wird als neuer Chief Claims Officer ab August 2018 die Verantwortung für sämtliche Schadenabteilungen der Gothaer übernehmen.

Er hat seit 2004 als Geschäftsführer die Gothaer Schaden Service-Center GmbH in Berlin geleitet. Buchholz bringt laut Unternehmensangaben neben der Schadenerfahrung viel Expertise im Bereich Zusammenführung unterschiedlicher Kulturen, Customer-Journey und digitale Transformation mit.

Im Zuge der Neustrukturierung wird Dr. Harald Neugebauer (57), seit 2008 Leiter des Kompetenzcenters Schaden in Köln, zum 1. August 2018 die Leitung der in Gründung befindlichen Gothaer Allgemeine Akademie (GAA) übernehmen. In ihr sollen künftig die fachliche Qualifizierung in der Kompositversicherung gebündelt und neu ausgerichtet werden. Die Gründung der GAA steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Gremienbeteiligung.

Gothaer Neugebauer 30-08-2011-1 in Gothaer Allgemeine: Neuausrichtung im Kompositbereich

Dr. Harald Neugebauer soll die Leitung der im Aufbau befindlichen Gothaer Allgemeine Akademie (GAA) übernehmen.

Mit der neuen Struktur wolle man noch schneller und zielgerichteter auf die Herausforderungen des Marktes reagieren und im Bereich Schaden und in der Aus- und Weiterbildung die Grundlage für ein auf die digitale Zukunft ausgerichtetes Unternehmen schaffen, erläutert Dr. Christopher Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine AG. Ziel sei es, Prozesse konsequent aus der Kundenperspektive zu denken und neu zu entwickeln.

Beim Schadenmanagement möchte die Gothaer den Weg vom klassischen Schadenversicherer verlassen. Ziel sei es, künftig nicht nur Schäden finanziell zu begleichen, sondern die Kunden bei der Prävention und im Schadenfall umfassend begleiten. Hierfür geht der Kölner Versicherer unter anderem auch eine Kooperation mit dem Hersteller von Sicherheitstechnik, Abus, ein.

In dem Zusammenhang wird die Gothaer in Kürze auch eine neue App zur Schadenbegutachtung präsentieren. Der Schaden-Tracker soll für Kunden unter anderem auch die Schadenbegutachtung und Dokumentation beschleunigen und vereinfachen. (dr)

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Cyberschutz für Firmen: Sehenden Auges ins Minenfeld

Eine Cyberschutz-Versicherung kann die finanziellen Risiken eines Hacker-Angriffs und gezielter Wirtschaftskriminalität abmildern. Doch nur rund fünf Prozent der Unternehmen haben eine solche Versicherung für den Fall eines Cyber-Angriffs abgeschlossen. Das zeigt die aktuelle Studie „IT-Sicherheit 2018“ des Eco – Verbands der Internetwirtschaft e. V.

mehr ...

Immobilien

Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer bleibt eingetrübt

Die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern bleibt nach den Ergebnissen des BF.Quartalsbarometers weiter eingetrübt. Gründe seien die hohe Wettbewerbsintensität und sinkende Margen. Die Nachfrage nach alternativen Finanzierungsformen sei hoch.

mehr ...

Investmentfonds

“Keine Einzelschicksale, sondern eine gerechte Veränderung des Wirtschaftssystems”

Was sind Mikrofinanzfonds? Was bewirken sie? Und warum sollten sich Anleger dafür interessieren? Darüber hat Cash.-Online mit Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin von Invest in Visions gesprochen. 

mehr ...

Berater

Firmenkunden erwarten digitale Lösungen

80 Prozent der kleinen Unternehmen und Gewerbekunden in Deutschland nutzen inzwischen Online-Banking. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Star Finanz, einem Anbieter von Online- und Mobile-Banking-Lösungen. Bei Star Finanz wird erwartet, dass sich der Digitalisierungsgrad im Firmenkundengeschäft weiter erhöhen wird. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung von Secundus

Die Secundus Erste Beteiligungsgesellschaft mbH emittiert das „SubstanzPortfolio 3“. Investiert wird unter anderem in Zweitmarktanteile der Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity/Infrastruktur.

mehr ...

Recht

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...