29. Oktober 2019, 12:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Continentale verbessert Leistungen und Service beim Rechtsschutztarif ConJure

Zahlreiche Leistungsverbesserungen, mehr Service, attraktive Beiträge – die Continentale Sachversicherung hat ihren Rechtsschutztarif ConJure umfassend überarbeitet und geht nun damit in den Vertrieb.

Bildschirmfoto-2019-10-29-um-12 16 13 in Continentale verbessert Leistungen und Service beim Rechtsschutztarif ConJure

Stefan Andersch, Sachvorstand der Continentale

 

Sowohl in der XL-Variante als auch im exklusiven XXL-Tarif seien Kunden bestens abgesichert, betont der Versicherer in seiner Pressemitteilung. Im XXL-Tarif deutlich über Marktstandard. So wurden die Höhe der weltweiten Versicherungssumme und des Strafkautionsdarlehens verdoppelt.

Gleichzeitig sorgen neue Abstufungen im Selbstbehalt für ermäßigte Beiträge. Wie umfassend ein Kunde sich rechtlich absichern möchte und welche Services er wünscht, können Kunden laut Contientale selbst bestimmen.

Rechtlich rundum versorgt

„ConJure hält dem Versicherten bei rechtlichen Problemen im Privaten und im Beruf den Rücken frei und wir stehen ihm beratend zur Seite“, so Stefan Andersch, Vorstand Sach im Continentale Versicherungsverbund. Der Versicherte kann sich über viele Wege juristischen Rat holen – telefonisch, online oder persönlich.“

Ein Highlight sei die freie Wahl eines Anwaltsmediators. Mit diesem unabhängigen Rechtsanwalt können beispielsweise Nachbarschaftskonflikte im Rahmen eines Mediationsverfahrens ohne Gerichtsverhandlung abgewickelt werden.

„Damit wir den individuellen Bedürfnissen der Kunden noch stärker gerecht werden können, bieten wir ihnen variable Absicherungsmöglichkeiten. So haben wir unseren XXL-Tarif um fünf neue Leistungen ergänzt, wie etwa Aufhebungsvertrags-Rechtsschutz oder Beratungs-Rechtsschutz bei privaten Urheberrechtsverstößen”, betont Andersch.

Gleichzeitig wurde eine Innovationsklausel eingebaut. Das bedeutet, dass künftige Leistungsverbesserungen auch für den bestehenden Vertrag gelten. Gibt es in Zukunft einen neuen Tarif und möchte der Kunde in diesen wechseln, erhält er nach Angaben der Continentale die neuen Leistungen in den ersten 18 Monate nach Tarifeinführung ohne Aufpreis.

Ein interessantes Feature ist die im XXL-Tarif enthaltene Absicherung eines Studienplatzvergabeverfahrens. ConJure übernimmt die Kosten bis zur festgelegten Höhe, wenn der Versicherungsnehmer gegen den Ablehnungsbescheid einer Universität anwaltlich vorgehen möchte.

Vorteile für Selbstständige

Für Selbstständige gibt es weitere Vorteile: Die Annahmerichtlinien wurden vereinfacht und es steht ein professionelles Forderungsmanagement zur Verfügung. Das unterstützt Firmeninhaber unter anderem bei der Durchsetzung offener Rechnungen oder bei Bonitätsauskünften. (dr)

Foto: Continentale

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...