2. Januar 2019, 06:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Ganz neue Einsatzgebiete im gewerblichen Breitengeschäft“

Mit Firmen Digital hat vor gut einem Jahr HDI den Anlauf gestartet, in der Gewerbeversicherung Beratung und Abschlussstrecke komplett zu digitalisieren. Gegenüber Cash. zieht Dr. Tobias Warweg Zwischenbilanz.

Warweg Tobias Interview-1 in „Ganz neue Einsatzgebiete im gewerblichen Breitengeschäft“

Tobias Warweg: “Im Ergebnis bieten sich damit unseren Vertriebspartnern ganz neue Einsatzgebiete im gewerblichen Geschäft.”

Ist Firmen Digital für Sie ein Erfolg?

Warweg: Absolut. Wir haben als erster Versicherer eine voll digitale E-2-E- Beratungs- und Abschlusstrecke für den Gewerbebereich gebaut und ausgerollt. Bereits im ersten Jahr konnten wir die Dunkelverarbeitungsquote – über unseren Erwartungen – bei rund  90 Prozent etablieren.

Damit bieten wir die mit Abstand schnellste Policierung. Nach erfolgtem Abschluss-Klick erhält unser Vermittler und auf Wunsch auch der Kunde über das Online-Kunden-Portal unmittelbar die Police.

Wir sind damit schnell, effizient und zugleich maximal kundenorientiert. Zudem ist die Strecke einfach in der Anwendung und mit einem breiten Produkt- und Branchen-Setup ausgestaltet.

Im Ergebnis bieten sich damit unseren Vertriebspartnern ganz neue Einsatzgebiete in der Erschließung von Marktpotentialen im gewerblichen Breitengeschäft.

Seite 2: Skepis und Vorbehalte

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflicht: Wenn Nachbars Pflanzen Schäden verursachen

Bäume halten sich nicht an Grundstücksgrenzen. Wenn sich das Wurzelgeflecht beim Nachbarn ausbreitet und sich dadurch seine Terrasse wölbt oder Risse im Carport auftreten, haftet der Baumbesitzer unter Umständen für die Schäden, warnt die R+V Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Berliner Senat berät über Verbot von Mieterhöhungen

Bleibt Mietern in Berlin fünf Jahre lang eine Mieterhöhung erspart? Der rot-rot-grüne Senat berät ein Eckpunktepapier, das in ein Gesetz münden könnte. Doch es gibt viele Zweifler.

mehr ...

Investmentfonds

Facebook plant Weltwährung

Facebook-Chef Mark Zuckerberg will die Finanzwelt umkrempeln und hat eine neue globale Währung erfunden. Für Milliarden Nutzer weltweit – wie er hofft. Was es damit auf sich hat

mehr ...

Berater

Nullzinspolitik: Banken werden bei Digitalisierung ausgebremst

Nach dem Willen der EZB bleiben die Nullzinsen im Euroraum noch mindestens bis 2020 bestehen. Viele Banken stellt das vor ernsthafte Probleme. 80 Prozent der Institute sagen, dass die Zinsen steigen müssen, damit sie wieder Geld verdienen. Drei Viertel verlangen von der Politik, Banken besser zu schützen und mehr zu deregulieren. Das geht aus einer Umfrage der Software-Firma Camunda hervor. 102 Führungskräfte und Projektleiter wurden befragt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Landesgesetz zur Mietpreisdeckelung verhindern Regelungen des Bundes

Das von der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Die Linke), vorgelegte Eckpunktepapier soll am 18. Juni 2019 vom Berliner Senat beschlossen werden und ein erster Gesetzesentwurf bereits Ende August vorliegen. Ein entsprechendes Gesetz könnte damit schon im Januar 2020 verkündet werden. Ein Gesetz in dieser Form wird einer umfassenden verfassungsrechtlichen Überprüfung nicht standhalten. Ein Kommentar von Dr. Markus Boertz, Kanzlei bethge | immobilienanwälte.steuerberater.notar.

mehr ...