13. Dezember 2019, 12:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jeder Fünfte will (oder muss) auch als Renter arbeiten

Mehr als jeder fünfte Deutsche (22 Prozent) will oder muss auch nach dem Renteneintritt zumindest stundenweise arbeiten, um sich selbst zu verwirklichen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens Ipsos hervor.

Shutterstock 611431577 AlterArbeiter in Jeder Fünfte will (oder muss) auch als Renter arbeiten

Jeder fünfte Rentner will auch im Ruhestand weiter arbeiten

Unter den in den kommenden Jahren in Rente gehenden Baby Boomern (55-69 Jahre) liegt demnach der Anteil derjenigen, die auch im Rentenalter gerne weiterarbeiten wollen, sogar noch etwas höher (27 Prozent). Die Generation Z (14-23 Jahre) könne sich dagegen vergleichsweise selten vorstellen, nach dem Erreichen des gesetzlichen Renteneintrittsalters freiwillig weiterarbeiten zu wollen (18 Prozent).

Auf der anderen Seite befürchten der Umfrage zufolge 19 Prozent der Bundesbürger, über das reguläre Rentenalter hinaus einer Beschäftigung nachgehen zu müssen, um den eigenen Lebensstandard zu halten.

Vor allem in der Altersgruppe der 24 bis 39-Jährigen rechneten 26 Prozent damit, aus finanziellen Gründen auch im fortgeschrittenen Alter noch arbeiten zu müssen. Unter den 55 bis 69-Jährigen glauben laut der Ipsos-Umfrage 17 Prozent, dass finanzielle Nöte sie dazu zwingen könnten, den eigenen Renteneintritt nach hinten zu verlegen.

Die Hälfte der Bevölkerung will auf keinen Fall im Alter arbeiten

Für 45 Prozent der Deutschen komme eine Weiterbeschäftigung über die Regelaltersgrenze hinaus nicht in Frage, so die Marktforscher. Unter den 55- bis 69-Jährigen wollen laut der Umfrage 50 Prozent “so schnell wie möglich in Rente gehen und nur noch Dinge für sich machen”.

Die jüngeren Erwerbstätigen würden dagegen deutlich seltener davon ausgehen, dass ihr Erwerbsleben ein “traditionelles Ende finden wird”. Sowohl unter den “Millennials” als auch bei der sogenannten Gen Z würden nur knapp 30 Prozent einen späteren Renteneintritt kategorisch ausschließen.

Knapp 40 Prozent der Anteil der Befragten vermuten den Angaben zufolge, im Rentenalter finanzielle Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen, “weil weniger Geld zur Verfügung steht bzw. stehen wird”.

Unter den Menschen zwischen 55 und 69 Jahren, aber auch bei den über 70-Jährigen rechneten oder erlebten bereits 43 Prozent der Deutschen im Alter finanzielle Einschränkungen, heißt es in einer Mitteilung der Marktforscher. (Quelle: Ihre Vorsorge)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Quo vadis, Digitalisierung? Neue Wege für die Assekuranz

Die digitale Transformation gewinnt an Fahrt. Und sie erzwingt Veränderungen. Die Versicherungsbranche geht 2020 mit rasantem Schritt in Richtung Serviced Cloud, Künstliche Intelligenz und Kundenzentrierung. Ein Kommentar von René Schoenauer, Director Product Marketing EMEA bei Guidewire Software.

mehr ...

Immobilien

Neues Maklerrecht macht Immobilienkauf günstiger

Nach dem Willen der Bundesregierung sollen künftig beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses die Provision für Immobilienmakler in ganz Deutschland zwischen Verkäufern und Käufern in der Regel hälftig geteilt werden. Engel & Völkers begrüßt den Gesetzentwurf, der am 27. Januar 2020 Gegenstand einer Sachverständigenanhörung des Rechtsausschusses im Deutschen Bundestag ist.

mehr ...

Investmentfonds

Kupfer und Kobalt mit Chancen

Experten gehen von einer anziehenden Kobalt-Nachfrage in 2020 aus. Beim Kupfer wird für Ende 2020 mit einer das Angebot übersteigenden Nachfrage gerechnet.

mehr ...

Berater

Balmont Capital: BaFin untersagt das öffentliche Angebot von “Duracell”-Aktien

Die Balmont Capital darf keine Aktien der Duracell Aktiengesellschaft zum Erwerb anbieten. Die Finanzaufsicht BaFin hat am 22. Januar 2020 das öffentliche Angebot von Aktien der Duracell Aktiengesellschaft wegen Verstoßes gegen Artikel 3 Absatz 1 der EU-Prospektverordnung untersagt.
mehr ...

Sachwertanlagen

TSO Europe verkauft Objekt aus Private-Placement-Vermögensanlage

Die TSO Europe Funds, Inc. gab auf der Gesellschafterversammlung am 17. Januar 2020 bekannt, dass die TSO RE Opportunity, LP (“RE Opp”) das Bürogebäude 2850 Premiere Parkway in Duluth, Georgia, veräußert hat. Die Rendite für die Anleger ist zweistellig.

mehr ...

Recht

Notfallvorsorge: Die 5 wichtigsten Vollmachten und Verfügungen

Jeder weiß, wie wichtig die Themen Notfallvorsorge und Vermögensnachfolge sind – zumindest in der Theorie. Schließlich dürfte jeder den Wunsch haben, dass für den Fall der Fälle die eigenen Interessen und die der engsten Vertrauten gewahrt bleiben. Die Realität sind indes sehr oft anders aus.

mehr ...