21. Februar 2019, 12:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

Shutterstock 182753618-300x200 in Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

“Über 20 Jahre nach der Einführung der Pflegeversicherung ist es an der Zeit, das Verhältnis von Eigenverantwortung und Solidarität neu auszubalancieren”, betonte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks.

Die Kosten für Pflegeleistungen müssen erheblich gesenkt werden, sodass beispielsweise Heimbewohner ihren Eigenanteil wieder selbst aufbringen können. Der Senat der Hansestadt Hamburg, bestehend aus SPD und  Bündnis 90/ Die Grünen strebt nun an, eine neue Gesetzesinitiative in den Bundesrat bezüglich einer kulanteren Lösung der Pflegeversicherung einzubringen.

Umkehrung der Prinzipien

Die bisher gewährten Leistungen einer Pflegeversicherung richten sich nach der Bedürftigkeit der Versicherungsnehmer, alle Kosten, die eine Differenz darstellen muss dieser selbst tragen. In Zukunft soll sich dieses System umkehren, ein fester Eigenanteil verhandelt werden und alle anderen Kosten, sich nach dem Bedarf richtend, von der Versicherung und vom Staat übernommen werden. “Wir wollen auf diese Weise aus der Pflegeversicherung eine echte Teilkaskoversicherung machen, indem wir dafür sorgen, dass das Risiko steigender Kosten vom Versicherten auf die Pflegeversicherung übergeht”, erklärte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks das ausgearbeitete Konzept.

Hohe Kosten halten sich hartnäckig

Zwar hat sich in Sachen Pflegeverbesserung in der letzen Zeit etwas getan, allerdings stiegen auch die Eigenanteilskosten erheblich; der aktuelle Bundesdurchschnitt liegt bei 618 Euro, ausgenommen sind Kosten für Unterkunft und Verpflegung. 37 Prozent der Heimanwohner müssen aufgrund solcher Zahlen bereits auf Sozialhilfe zurückgreifen, drei Prozent machen diesen Anteil in der ambulanten Pflege aus. Eine Reform ist dringend nötig, da eine erneute Steigung der Kosten des Eigenanteils durch die Finanzierung von Pflegekräften oder deren Ausbildung zu erwarten ist.

Seite zwei: Neue Struktur von Alten- und Krankenpflege

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ablaufprognosen der Lebensversicherer: Wer vor 2005 abschloss, der hat ein solides Produkt

Wie stark haben die deutschen Lebensversicherungsgesellschaften und deren Kunden in den letzten acht Jahren im Zinstief gelitten? Dieser Frage geht eine Auswertung des Analysehauses Partner in Life S.A. (PiL) nach. So haben 90 Prozent der Policen aller Versicherungsgesellschaften Kürzungen hinnehmen müssen; im Marktdurchschnitt in Höhe von 5,5 Prozent im Vergleich zu den Ablaufprognosen aus dem Jahr 2002.

mehr ...

Immobilien

Senkung der Grunderwerbssteuer: So hoch wäre die Entlastung

In den letzten Wochen mehren sich die Forderungen nach eiiner dringend erfoderlichen Reform der Grunderwerbssteuer. Experten haben jetzt einmal den Effekt einer geplanten Steuersenkung auf die Wohnungsfinanzierung analysiert. Wie viel Entlastung in Metropolen und in den Kreisen tatsächlich drin ist.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Ärger für Facebook: Petition gegen Libra gestartet

Gegen Facebooks Pläne für die Digitalwährung Libra hat die Bürgerbewegung Finanzwende am Dienstag gemeinsam mit der Brüsseler Organisation Finance Watch eine Petition gestartet. EU-Kommission und EZB werden darin aufgefordert, “dieses hochgefährliche Projekt sofort zu stoppen”. Ziel sei ein Verbot des Projekts.

mehr ...

Berater

Brexit: Briten zweifeln an fristgerechter Lösung

Boris Johnson wird heute alle Voraussicht nach zum neuen Premierminister Großbritanniens gewählt. Der umstrittene Konservative und Brexit-Befürworter verspricht unter anderem den fristgerechten EU-Austritt Großbritanniens bis zum 31. Oktober. Wie das trotz der ungeklärten Nordirland-Frage klappen soll? – Die Antwort auf diese Frage hat Johnson bisher nicht geliefert, weiß sie vermutlich selber nicht.

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...