6. Juni 2019, 14:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rente in Deutschland – eine Zeitbombe?

Eine gute Rente ist für alle wichtig. Doch dass wir sie auch bekommen, ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Die Politik will zwar nachbessern und die Bürger sparen fleißig – dennoch droht ein böses Erwachen. Ein Gastbeitrag von Markus Drews, Chef des Lebensversicherers Canada Life Deutschland.

MarkusDrews Portrait 2017 in Rente in Deutschland – eine Zeitbombe?

Markus Drews ist seit 2015 Hauptbevollmächtigter der deutschen Niederlassung von Canada Life. Er ist Mitglied im Board of Directors sowie des Vorstandes der Canada Life Assurance Europe plc mit Sitz in Dublin, Irland.

 

Sicherheit ist das Steckenpferd der Deutschen. Besonders bei der Rente. Das haben auch die Politiker begriffen: Derzeit diskutieren alle Parteien intensiv, wie man die gesetzliche Rente sicherer und gerechter machen kann. Im Fokus dabei: Menschen, die schon in jungen Jahren mitten im Arbeitsleben standen und über lange Jahre hinweg Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben.

Immer öfter jedoch fällt dann ihre gesetzliche Rente viel zu niedrig zum Leben aus – etwa aufgrund geringer Löhne. Mitunter eben auch so niedrig, dass es kaum noch einen Unterschied zum Hartz-IV-Bezug macht. Ich verstehe absolut, dass in der Debatte um die Grundrente das Stichwort „Gerechtigkeit“ so häufig fällt. Doch ich bezweifle, dass Instrumente wie diese die Probleme wirklich und vor allem nachhaltig lösen.

Zunächst muss man sich eines klarmachen: Für die Grundrente bräuchte es nach derzeitigem Stand der Diskussion 35 Beitragsjahre. Schon heute bringen etliche Deutsche dies gar nicht zusammen. Brüche im Berufsleben kommen häufig vor und der Wandel in der Arbeitswelt macht die Zahl der Anspruchsberechtigten künftig noch kleiner.

Heute orientiert man sich beruflich öfter mal neu und macht manchmal – gewollt oder gezwungenermaßen – auch Zeiten ohne berufliche Beschäftigung durch. Zudem steigen die meisten deutlich später in den Beruf ein als vor einigen Jahrzehnten.

Mehr junge Menschen studieren und sammeln Erfahrungen in Praktika und auf Reisen. Das Leben im Hier und Jetzt steht viel stärker im Vordergrund als früher, als man zeitlich und räumlich schon früh im festen Korsett des Arbeitslebens steckte und Träume oft auf später verschob.

 

Seite 2: Die gesetzliche Rente funktioniert – nur in der Theorie

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...