Coronavirus: Allianz bietet kostenfreie medizinische Beratung

Die Allianz Private Krankenversicherung bietet ihren Versicherten einen kostenfreien medizinischen Telefonservice bei Fragen zum Coronavirus an und informiert in dem Zusammenhang ihre Kunden umfassend zur Krankheit und den Folgen der Epedemie.

Die Allianz Private Krankenversicherung reagiert auf die Verunsicherung der Kunden und startet mit einem kostenfreien medizinischen Telefonservice. Bin ich erkrankt? Was muss ich tun, wenn ich Erkältungs- und Grippesymptome habe? Wann muss ich zum Arzt? Bei all diesen Fragen können APKV-Versicherte rund um die Uhr und jeden Tag beim APKV-Service Doc on Call anrufen, teilte der Versicherer mit.

Das gebe Orientierung und vermeide zudem den sofortigen Gang zum Arzt bei unproblematischen Symptomen. Dies sei nicht nur hilfreich für die Kunden sondern entlaste die Arztpraxen in der aktuell angespannten Situation. Den Service können sowohl die Voll- als auch die meisten Zusatzversicherten der APKV nutzen. Ausgenommen ist unter anderem nach Angaben der Allianz die Reisekrankenversicherungen.

Doc on Call ist eine Leistung des Krankenversicherungsvertrages  und ermöglicht Versicherten unter anderem einen kostenfreien Telefon-Service, bei dem medizinische Experten Fragen beantworten und die Dringlichkeit eines Arztbesuchs klären. Dazu arbeitet die APKV mit dem Servicedienstleister Medi24 zusammen.

APKV-Versicherte können einfach mit dem Smartphone über die Allianz Gesundheits-App (für iOS und Android) bei Doc on Call kostenfrei anrufen oder einen Rückruf vereinbaren. Medizinische Experten geben dann telefonisch Auskunft, teilte die Allianz weiter mit. (dr)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.