Canada Life verbessert Schutz bei schweren Krankheiten

Markus Drews, Managing Director bei Canada Life

Die Canada Life wertet die Schweren Krankheiten Vorsorge auf: Ab sofort sichert der Tarif neun Krankheiten mehr ab. Insgesamt lassen sich nun 55 Krankenheiten versichern. Optional bietet der Versicherer noch einen erweiterten Krankheitenkatalog, der bis zu 25 Krankheiten umfasst. Darüber hinaus hat der Versicherer den Tarif neu kalkuliert und am Preisniveau geschraubt.

Canada Life hat den Leistungsumfang der Schweren Krankheiten Vorsorge deutlich erweitert. Der neue Tarif deckt neun Krankheiten mehr ab, bietet neue Zusatzoptionen und damit nach Aussage des Versicherers mehr Flexibilität für die Kundenbedürfnisse.

55 Krankheiten und erweiterter Krankheitenkatalog

Die Schwere Krankheiten Vorsorge der Canada Life umfasst für Neuabschlüsse ab sofort 55 versicherte Krankheiten. Neu sind zum Beispiel gutartiger Rückenmarkstumor oder eine Operation am offenen Herzen.

Darüber hinaus steht Kunden auf Wunsch ein erweiterter Krankheitenkatalog offen: Er enthält weitere 25 Erkrankungen, die man mit bis zu 25.000 Euro absichern kann, darunter Diabetes Typ I oder Schwerer Morbus Crohn. Neu ist auch eine Multi-Pay-Option. Mit dieser Zusatzoption können Kunden den Vertrag nach einem ersten Versicherungsfall mit der Hälfte der bisherigen Versicherungssumme weiterführen.

Ab zehn Euro Monatsbeitrag

Ab sofort können Kunden die Versicherung auch per Einmalzahlung abschließen. Gegen laufenden Beitrag sei der Schutz ab zehn Euro monatlich zu haben, betont der Versicherer. In der erneuerten Schweren Krankheiten Vorsorge ist der monatliche Beitrag nach Angaben des Versicherers garantiert und bleibt damit während der gesamten Vertragslaufzeit gleich.

Dass ein Großteil der Menschen in Deutschland auf diese Garantie Wert legt, zeigt eine onlinerepräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Toluna im Auftrag von Canada Life. Hier gaben 45,4 Prozent der Befragten an, dass ein gleichbleibender Beitrag für sie wichtig ist, 35,7 Prozent beurteilten ihn sogar als sehr wichtig.

Auf in punkto Erweiterungsmöglichkeiten hat Canada Life nachgebessert: So können Versicherte während der Vertragslaufzeit die Dynamik hinzuwählen und flexibel in ein-Prozent-Stufen bis zehn Prozent per annum erhöhen. Dies ist ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich. Wer keine Dynamik mehr möchte, kann ihr beliebig oft widersprechen.

Mehr Flexibilität und kürzere Mindestlaufzeit

Eine kürzere Mindestlaufzeit von zehn Jahren soll Kunden einen flexiblen Einstieg in die Schwere Krankheiten Vorsorge ermöglichen. Kunden können die Vertragslaufzeit dabei bis zu drei Mal anpassen ohne erneute Gesundheitsprüfung. Damit sei es möglich, den Versicherungsschutz insgesamt bis zum 75. Lebensjahr zu vereinbaren, betont der Versicherer.

Zudem hat Canada Life die Nachversicherungsgarantien erweitert: Ohne Gesundheitsprüfung geht das nun auch bei Volljährigkeit, beim Abschluss einer beruflichen Qualifikation, beim Tod eines Ehepartners oder wenn die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung wegfällt. Neu ist nach Angaben von Canada Life auch, dass Versicherte bei solchen Lebensereignissen die Nachversicherungsgarantie jetzt beliebig oft nutzen können.

„Wir haben die finanzielle Absicherung schwerer Krankheiten auf dem deutschen Markt populär gemacht. Unsere Erfahrung aus über 20 Jahren haben wir in diese Neuentwicklung einfließen lassen. Umfangreiche Leistungserweiterungen, starke Garantie und ein Plus an Flexibilität machen unsere Schwere Krankheiten Vorsorge nun noch attraktiver“, lautet das Fazit von Markus Drews, Managing Director Canada Life.

Foto: Canada Life

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.