Überschussbeteiligung 2022: Swiss Life hält Verzinsung stabil

Foto: Swiss Life Deutschland
Dr. Daniel von Borries, CFO von Swiss Life in Deutschland.

Seit 2016 liegt die Gesamtverzinsung bei Swiss Life Deutschland bei 2,55 Prozent. Nun gab der Versicherer bekannt, dass auch 2022 an dem Wert nicht gerüttelt wird.

Swiss Life Deutschland hält die Überschussbeteiligung für die Lebens- und Rentenversicherungen weiter stabil – zum siebten Mal in Folge. Die laufende Verzinsung, auch für das Neugeschäft, bleibt 2022 bei 2,25 Prozent. Die Gesamtverzinsung inklusive Schlussüberschuss und Beteiligung an den Bewertungsreserven liegt unverändert bei 2,55 Prozent.

„Seit 2016 liegt die Gesamtverzinsung gleichbleibend bei 2,55 Prozent. Auch für die laufenden Altersrenten bleibt die Überschussbeteiligung stabil. Das zeigt eindrücklich, wie verantwortungsvoll wir unsere Überschusspolitik betreiben und gerade in Zeiten niedrigster Zinsen dazu beitragen, unsere Kundinnen und Kunden bei der Vorsorge für ein selbstbestimmtes Leben zu unterstützen“, sagt Daniel von Borries, Chief Financial Officer von Swiss Life Deutschland.

Die Bedeckungsquote ohne Übergangsmaßnahmen lag nach Konzernangaben bei 374 Prozent und mit Übergangsmaßnahmen bei 681 Prozent.  

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.