Neues bAV-Angebot: Die Stuttgarter setzt bei Direktrente Comfort+ auf gemanagtes Portfolio

Foto von Jens Goehner, Leiter Produkt- und Vertriebs- marketing Vorsorge und Investment der Stuttgarter
Foto: Thomas Bernhardt
Jens Goehner, Leiter Produkt- und Vertriebs- marketing Vorsorge und Investment der Stuttgarter

Die Stuttgarter erweitert die betriebliche Altersversorgung (bAV) um das Anlagekonzept Direktrente Comfort+. Damit besteht das bAV-Portfolio künftig aus vier bAV-Tarifen: Performance+, Index Safe, Classic und Comfort+.

Die neue bAV richtet sich insbesondere an Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die ohne viel Aufwand die Renditechancen der Kapitalmärkte nutzen möchten, teilte der Konzern mit. Ein Teil der Sparbeträge fließt dabei in ein von der Stuttgarter gemanagtes Portfolio. Kunden und Vermittler müssten somit keine Fondsauswahl treffen, betont die Stuttgarter.

„Wer Fonds selbst auswählt, muss Zeit investieren und ausreichend Marktkenntnisse mitbringen. Das kann oder möchte nicht jeder leisten. Wir entlasten Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei komplexen Anlageentscheidungen und vereinfachen Beratung und Verwaltung, indem wir das Portfolio kontinuierlich überwachen und kostenfrei anpassen“, sagt Jens Göhner, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Vorsorge und Investment der Stuttgarter. Mit einer Beitragsgarantie von 80 Prozent biete die Direktrente Comfort+ neben der Chance auf eine attraktive Wertentwicklung auch ein hohes Maß an Sicherheit. 

Beitragsgarantie von 80 Prozent

Ein Teil des Guthabens für die Direktrente Comfort+ legt die Stuttgarter in einem gemanagten Portfolio renditeorientiert an. Dieses besteht nach Angaben des Versicherers vor allem aus kostengünstigen Indexfonds (ETFs) mit sehr niedrigen Verwaltungsgebühren. Eine tagesaktuelle Darstellung des Portfolios auf der Webseite der Stuttgarter soll bei Kunden und Vermittlern für Transparenz sorgen. Das weitere Guthaben fließt in das Sicherungsvermögen der Stuttgarter. Die Direktrente Comfort+ bietet Beitragsgarantie von 80 Prozent. Zusätzlich sichert der Konzern über ein Auto-Lock-In-System erreichte Wertsteigerungen ab und erhöht so regelmäßig das garantierte Kapital.  

Flexibilität

Die Beiträge lassen sich nach Unternehmensangaben jederzeit flexibel anpassen. Zahlungsunterbrechungen oder Zuzahlungen sind möglich. Zu Rentenbeginn können Kunden zwischen mehreren Optionen wählen: Eine lebenslangen Rente, eine Kapitalauszahlung oder eine Kombination aus beiden Optionen entscheiden. Ein weiterer Vorteil für Arbeitgeber ist, dass sich die Direktrente Comfort+ mit dem Stuttgarter Betriebsrenten-Manager igital verwalten lässt.

DirektRente comfort+ ist auch als GrüneRente erhältlich

Darüber hinaus bietet die Stuttgarter Comfort+ auch als grüne Rente an. Dabei besteht das ESG-Portfolio überwiegend aus kostengünstigen und nachhaltigen Indexfonds. Es vereint die Ansätze verschiedener nachhaltiger ETFs oder nachhaltiger Themenfonds und setzt auf weltweite Anlageklassen. In Höhe des Guthabens im Sicherungsvermögen investiert die Stuttgarter in soziale und ökologische Projekte und Kapitalanlagen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel