R+V bietet digitale Kfz-Versichertenkarte

Foto: Shutterstock

Nach einem Autoschaden ist es wichtig, die Versicherungsdaten mit dem Unfallgegner für die Schadenregulierung auszutauschen. Die R+V Versicherung bietet Kundinnen und Kunden im Rahmen der Kfz-Versicherung ab sofort eine digitale Kfz-Versichertenkarte. Damit lassen sich im Schadenfall die wichtigsten Details per App schnell und einfach übermitteln.

Um den Service nutzen zu können, erhält der Kunde von der R+V Versicherung eine E-Mail mit einem Downloadlink, über den er sich die Versichertenkarte als Wallet-Pass herunterladen und auf seinem Smartphone speichern kann. Bei iPhones liegt die Karte im Apple Wallet, bei Android-Geräten im Google Wallet.

Die Vorteile der digitalen Kfz-Versichertenkarte

 Die Karte enthält alle wichtigen Daten der Kfz-Versicherung und bietet die Möglichkeit eines schnellen und unproblematischen Austauschs der Daten mit dem Unfallgegner durch Nutzung eines QR-Codes. Für eine einfache Kontaktaufnahme zur R+V sind Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Online-Schaden-Meldung und Link zu „Meine R+V“ hinterlegt. Zudem kann die Karte auf mehreren Smartphones gespeichert werden – damit können letztlich alle Fahrzeugnutzer die Karte verwenden. Darüber hinaus werden mittels Push-Mitteilungen Aktualisierungen angezeigt und aktuelle Informationen zur Verfügung gestellt.

Entwickelt wurde der neue Service zusammen mit dem Start-up Miss Moneypenny Technologies entwickelt. Die Firma bietet Lösungen zur smarten Anwendung nativer Mobile Wallet Apps auf iOS- und Android-Smartphones an.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.