Anzeige
25. Oktober 2013, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzberatung muss schnell und eingängig sein

Das Gros der Deutschen will leicht verständlich und zeitlich überschaubar zu Versicherungs-/Vorsorgethemen beraten werden. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstitutes YouGov unter 1.049 Bundesbürgern im Auftrag der Generali Versicherungen.


Zeit-ist-geld in Finanzberatung muss schnell und eingängig sein

Zeit ist Geld: Finanzberatung muss schnell gehen.

Mehr als drei Viertel (76 Prozent) der Befragten gaben an, dass sie bei einer persönlichen Versicherungs- oder Vorsorgeberatung Wert auf geringen Zeitaufwand legen: 31 Prozent ist geringer Zeitaufwand sehr wichtig, 45 Prozent wichtig.

Geringer Zeitaufwand fundamental

Gleichzeitig erklärten 74 Prozent der Befragten, dass bei ihnen der Stellenwert von zusätzlichen Serviceleistungen, etwa Änderung der persönlichen und Vertragsdaten im Beratungsgespräch, hoch ist. 26 Prozent sind die zusätzlichen Serviceleistungen sehr wichtig, 48 Prozent wichtig.

Im Umkehrschluss gab lediglich jeder Fünfte (20 Prozent) an, dass ihnen ein geringer Zeitaufwand nicht wichtig ist. Und ebenso nur 20 Prozent sagten, dass zusätzliche Serviceleistungen keine große Bedeutung für sie haben.

“Die Themen Versicherung und Vorsorge sind komplex, die Produkte abstrakt und schwer greifbar, so dass sich viele nur ungern mit ihnen auseinandersetzen. Entsprechend wichtig ist es für Finanz- oder Versicherungsberater, Kunden die Beschäftigung mit diesen Themen so einfach und zeitsparend wie möglich zu machen”, erläutert Dr. Matthias Hofer, Bereichsleiter Vertriebssteuerung/- prozesse der Generali Versicherungen. “Genau darauf ist unser Vertriebsportal MyGenerali mit seinen zahlreichen Anwendungen ausgelegt”.

Sicherheit der Daten

Insbesondere weibliche Befragte legen Wert auf einen geringen Zeitaufwand. 81 Prozent von ihnen gaben dieses an (vs. 68 Prozent der männlichen Befragten). Auch sind ihnen zusätzliche Serviceleistungen wichtiger als Männern (77 versus 71 Prozent).

Generali-zeit in Finanzberatung muss schnell und eingängig sein

Mehr als drei Viertel (76 Prozent) der Befragten legen Wert auf einen geringen Zeitaufwand bei der Beratung.

Gleichzeitig ergab die Umfrage, dass beim Umgang mit Daten den Bundesbürgern die Sicherheit am wichtigsten ist. Auf die Frage, worauf die Bundesbürger bei der Zurverfügungstellung von Daten an Finanz- oder Versicherungsberater besonderen Wert legen, gaben mehr als zwei Drittel (69 Prozent) Sicherheit der Daten an.

Damit liegt sie sogar noch vor der Korrektheit von Daten, auf die 43 Prozent Wert legen. 39 Prozent erklärten, dass ihnen die Vollständigkeit der Daten wichtig ist, 30 Prozent die Aktualität der Daten.

“Wie bei nahezu allen Themen spielt auch bei den Bereichen Versicherung und Vorsorge die Sicherheit von Daten eine große Rolle”, erläutert Hofer. “Die Generali Versicherungen bieten mit MyGenerali ein Vertriebsportal, das ein hohes Maß an Sicherheit bietet und gleichzeitig Vertriebspartnern gute Möglichkeiten für eine leichte und zeitliche überschaubare Beratung bietet.” (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Neue Leben Versicherungen: Diez übernimmt Vertriebsressort

Ab dem 1. April 2017 wird Holm Diez (42) als Generalbevollmächtigter das Vertriebsressort der Neuen Leben Versicherungen verantworten. Diez soll unter anderem den kontinuierlichen Ausbau der digitalen Vertriebsunterstützung für Sparkassen vorantreiben.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: JP Morgan prüft Dublin als neuen Standort

Der kommende EU-Austritt Großbritanniens zwingt in London angesiedelte Banken zur Suche nach neuen Domizilen. So erwägt auch die US-Investmentbank JP Morgan eine Verlagerung von Arbeitsplätzen und verhandelt derzeit laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Donnerstag über den Kauf eines Bürogebäudes in Dublin.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...