Anzeige
24. März 2011, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsporträt: Top Performer mit schnörkellosem Ansatz

Sage und schreibe 62,6 Prozent Wertzuwachs hat der CS Equity Global Value Fund von Credit Suisse Asset Management in den vergangenen drei Jahre erzielt. Das Spitzenprodukt in der Kategorie Aktien International wird nach einem sehr gradlinigen Ansatz gemanagt.

Gregor-trachsel-cs-am in Fondsporträt: Top Performer mit schnörkellosem Ansatz

Gregor Trachsel

Text: Frank Milewski

Auch über die vergangenen zwölf Monate lässt der seit April 2008 von Gregor Trachsel und Sven Sommer gemanagte Fonds mit einer Performance von 37,6 Prozent die Konkurrenz weit hinter sich. Zum Vergleich: Der zweitplatzierte Fonds aus dem Hause Allianz Global Investors schafft es in diesem Zeitraum auf lediglich 24,5 Prozent (siehe Tabelle unten).

Grund genug, einmal auf die Besonderheiten des Fonds zu schauen. „Wir verfolgen einen puristischen Deep-Value-Ansatz, bei dem wir Firmen suchen, die unserer Ansicht nach an der Börse substanziell unter ihrem fairen Wert gehandelt werden. Dies ist normalerweise der Fall, wenn der Markt problembehaftete Firmen übermäßig abstraft“, erläutert Fondsmanager Trachsel den Grundgedanken des Fonds.

Zu den Problemfällen zählt er unter anderem Vernachlässigung, meistens hervorgerufen durch enttäuschendes Wachstum und Angst, dass gewisse Firmen oder ganze Branchen keine Zukunft haben könnten sowie Informationsmangel, der meist aufgrund der Präsenz eines Mehrheitsaktionärs hervorgerufen wird.

„Wir analysieren Firmen und Industrien ausschließlich durch die Brille eines langfristig orientierten Unternehmers und versuchen uns, ein möglichst unabhängiges Bild der ökonomischen Substanz einer Firma zu machen“, sagt CS-Fondsmanager Trachsel. Dabei blendet er bewusst kurzfristige Faktoren wie die generelle Marktverfassung oder makroökonomische Variablen aus.

Im Umkehrschluss bedeutet das: der Anlagehorizont für einzelne Beteiligungen ist entsprechend lang und erstreckt sich im Schnitt auf fünf bis zehn Jahre. „Da wir uns ausschließlich auf Bewertungsdiskrepanzen fokussieren, ist ausgeschlossen, dass wir bestimmte Investment-Themen spielen“, so Trachsel. Darüber hinaus versucht der Fonds auch nicht, auf makroökonomische Wechselkursentwicklungen zu setzen oder eine Timing oder Momentum getriebene Anlageselektion vorzunehmen.

Seit Anfang 2009 hat der 380 Millionen Euro schwere Fonds seine Benchmark, den MSCI World, stetig übertroffen. Die Sektoren Industrie und Zyklische Konsumgüter sind mit 22,7 beziehungsweise 20 Prozent hoch gewichtet.

Topten-aktien-international in Fondsporträt: Top Performer mit schnörkellosem Ansatz

Seite 2: Finanz- und Wirtschaftskrise gut überstanden

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Fondsporträt: Top Performer mit schnörkellosem Ansatz – Cash … […]

    Pingback von Study Center & Community » Blog Archive » A Liar’s Guide to Peace of Mind — 28. März 2011 @ 06:52

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Websites der Versicherer beliebter als Vergleichsportale

Versicherungskunden ziehen weiterhin die Internetseiten der Versicherungsgesellschaft (zehn Prozent) gegenüber Vergleichsportalen (sieben Prozent) beim Abschluss vor. Dies ist das Ergebnis der Studie “Kundenmonitor e-Assekuranz 2016” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...