15. März 2013, 10:21

M&G meldet Rekordgewinne

Die britische Fondsgesellschaft M&G Investments, London, konnte sich in 2012 über den größten Kapitalzufluss und Gewinn seit ihrer Gründung freuen.

London2-255x300 in M&G meldet RekordgewinneInsgesamt beliefen sich die Nettomittelzuflüsse für den Zeitraum 2012 auf 16,9 Milliarden Pfund. Im Vergleich zu dem bisher besten Ergebnis von 13,5 Milliarden Pfund aus dem Jahr 2009 entspricht dies einem Plus von 25 Prozent.

Gewinn steigt um 14 Prozent

Weiter teilte die Fondsgesellschaft mit, dass die Gewinne aus dem Vermögensverwaltungsgeschäft vor Abzug performance-abhängiger Gebühren mit 298 Millionen Pfund über dem bisherigen Rekordgewinn von 262 Millionen Pfund aus dem Jahr 2011 liegen, ein Plus von 14 Prozent.

Das verwaltete Vermögen gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent auf ein Allzeithoch von 228 Milliarden Pfund.

“Die Rekordergebnisse im Jahr 2012 sind der bisherige Höhepunkt eines durch starkes Wachstum geprägten Jahrzehnts für M&G. Seit 2003 sind die Nettomittelzuflüsse von M&G insgesamt um jährlich 32 Prozent angestiegen. Gleichzeitig sind die verwalteten externen Kundengelder um insgesamt 19 Prozent pro Jahr angewachsen, während der Gewinn jährlich um 22 Prozent gestiegen ist”, sagt Michael McLintock, Chief Executive bei M&G.

Und weiter: „Im Hinblick auf die Nettomittelzuflüsse, die Gewinne sowie das verwaltete Vermögen war 2012 für M&G ein Rekordjahr. Unser Erfolg zeigt, dass wir uns konsequent auf die Wertentwicklung unserer Investments konzentrieren, einen hohen Standard beim Kundenservice halten und über einen starken Markennamen verfügen. Bei den Publikumsfonds konnte M&G mit Nettomittelzuflüssen von 8,2 Milliarden Pfund sogar sein bestes Jahr überhaupt verbuchen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

 



Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Special 4/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fondspolicen – Indexpolicen – Betriebliche Altersvorsorge – Berufsunfähigkeitsversicherung

Ab dem 28. Oktober im Handel.

11/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Cash.Gala 2014 – Kfz-Policen – Marktreport zu KAGB-Fonds – Anlageimmobilien – Digitale Agenda

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Das Jahresendgeschäft des Jahrhunderts ruft – ein Appell

Besser war die Zinssituation für einen Anlagekäufer in der Lebensversicherung niemals zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik. Das ist Fakt. Eigentlich sollten wir nun loslaufen. Landauf, landab und es rausbrüllen: Jetzt noch den Mega-Zins sichern.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Sondertilgung statt Sparbuch

Angesichts historisch niedriger Verzinsungen für Sparguthaben sollten Bundesbürger auf diese Anlage verzichten, so der Baufinanzierungsvermittler Interhyp. Immobilieneigentümer sollten ihr Kapital eher für Sondertilgungen nutzen.

mehr ...
28.10.2014

Absurde Mietspiegel

Investmentfonds

Candriam erwartet Übernahmewelle

Ein Fusions- und Übernahmeboom steht aus Sicht des Asset Managers Candriam bevor. Daher sei nun die Zeit für Merger-Arbitrage-Strategien gekommen, meinen die Experten.

mehr ...

Berater

“Über 12.000 Vermögensberater nutzen tagtäglich iPads”

Christian Glanz, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), hat mit Cash. über digitale Verkaufshilfen, die Nutzung mobiler Endgeräte im Beratungsgespräch und den Wandel der Finanzberatung im Zuge der zunehmenden Digitalisierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI startet Publikums-AIF

Der Initiator ZBI hat von der Finanzaufsicht Bafin die Vertriebszulassung für seinen ersten KAGB-konformen Publikumsfonds erhalten. Der ZBI Professional 9 setzt wie seine Vorgänger auf Wohnimmobilien in deutschen Metropolregionen, insbesondere Berlin.

mehr ...

Recht

Nettopolicen: Bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung droht Honorarverlust

Kommt es bei einer separaten Vergütungsvereinbarung im Rahmen einer Nettopolicenvermittlung zu einem Formfehler in der Widerrufsbelehrung, so kann der Kunde die Vereinbarung auch nach Ablauf der regulären Frist noch widerrufen. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) am 25. September 2014 entschieden.

mehr ...