15. März 2013, 10:21

M&G meldet Rekordgewinne

Die britische Fondsgesellschaft M&G Investments, London, konnte sich in 2012 über den größten Kapitalzufluss und Gewinn seit ihrer Gründung freuen.

London2-255x300 in M&G meldet RekordgewinneInsgesamt beliefen sich die Nettomittelzuflüsse für den Zeitraum 2012 auf 16,9 Milliarden Pfund. Im Vergleich zu dem bisher besten Ergebnis von 13,5 Milliarden Pfund aus dem Jahr 2009 entspricht dies einem Plus von 25 Prozent.

Gewinn steigt um 14 Prozent

Weiter teilte die Fondsgesellschaft mit, dass die Gewinne aus dem Vermögensverwaltungsgeschäft vor Abzug performance-abhängiger Gebühren mit 298 Millionen Pfund über dem bisherigen Rekordgewinn von 262 Millionen Pfund aus dem Jahr 2011 liegen, ein Plus von 14 Prozent.

Das verwaltete Vermögen gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent auf ein Allzeithoch von 228 Milliarden Pfund.

“Die Rekordergebnisse im Jahr 2012 sind der bisherige Höhepunkt eines durch starkes Wachstum geprägten Jahrzehnts für M&G. Seit 2003 sind die Nettomittelzuflüsse von M&G insgesamt um jährlich 32 Prozent angestiegen. Gleichzeitig sind die verwalteten externen Kundengelder um insgesamt 19 Prozent pro Jahr angewachsen, während der Gewinn jährlich um 22 Prozent gestiegen ist”, sagt Michael McLintock, Chief Executive bei M&G.

Und weiter: „Im Hinblick auf die Nettomittelzuflüsse, die Gewinne sowie das verwaltete Vermögen war 2012 für M&G ein Rekordjahr. Unser Erfolg zeigt, dass wir uns konsequent auf die Wertentwicklung unserer Investments konzentrieren, einen hohen Standard beim Kundenservice halten und über einen starken Markennamen verfügen. Bei den Publikumsfonds konnte M&G mit Nettomittelzuflüssen von 8,2 Milliarden Pfund sogar sein bestes Jahr überhaupt verbuchen.“ (mr)

Foto: Shutterstock

 



Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Special 4/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fondspolicen – Indexpolicen – Betriebliche Altersvorsorge – Berufsunfähigkeitsversicherung

Ab dem 28. Oktober im Handel.

11/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Cash.Gala 2014 – Kfz-Policen – Marktreport zu KAGB-Fonds – Anlageimmobilien – Digitale Agenda

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Analyse: Kürzungen für Lebensversicherte gehen weiter

Viele Lebensversicherte müssen auch künftig mit Kürzungen ihrer Policenguthaben rechnen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von Partner in Life (PiL). Die stärksten Wertkorrekturen werden demnach die Policen erfahren, die in den nächsten fünf bis acht Jahren ablaufen, teilt das Unternehmen mit.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Kein Ende der hohen Nachfrage in Sicht

Die Nachfrage nach Wohnraum in Deutschland ist einem aktuellen Marktbericht von Engel & Völkers zufolge an vielen Standorten ungebrochen hoch. Vor allem das Preisniveau in guten und mittleren Lage ziehe vielerorts weiter deutlich an.

mehr ...

Investmentfonds

Fondsgesellschaften sammeln Milliarden ein

Der Fondsbranche sind hierzulande im August 8,5 Milliarden Euro zusätzliches Kapital zugeflossen. Rentenfonds und Mischfonds führen die Absatzlisten an.

mehr ...

Berater

DKM: DMA stellt neues Programm vor

Der Wiesbadener Bildungsdienstleister Deutsche Makler Akademie (DMA) wird sein Schulungungsprogramm für 2015 im Rahmen der DKM in Dortmund vorstellen. Im kommenden Jahr bietet die DMA über 400 bundesweite Seminartermine und mehr als 200 Online-Seminare an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Mengel neu bei Publity

Der Initiator Publity verstärkt sein Asset Management mit Andreas Mengel (44). Er übernimmt ab sofort die Betreuung der von Publity erworbenen Objekte in Frankfurt am Main und Umgebung.

mehr ...

Recht

Nettopolicen: Bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung droht Honorarverlust

Kommt es bei einer separaten Vergütungsvereinbarung im Rahmen einer Nettopolicenvermittlung zu einem Formfehler in der Widerrufsbelehrung, so kann der Kunde die Vereinbarung auch nach Ablauf der regulären Frist noch widerrufen. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) am 25. September 2014 entschieden.

mehr ...