Anzeige
Anzeige
26. Februar 2015, 13:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment meldet starkes Neugeschäft

Die Fondsgesellschaft Union Investment, Frankfurt, verzeichnete im Jahr 2014 ein Nettoneugeschäft von 16,2 Milliarden Euro, nach 10,1 Milliarden Euro in 2013.

Union Investment

Hans Joachim Reinke, Union Investment

Das verwaltete Vermögen stieg binnen Jahresfrist von 206,2 Milliarden Euro auf 232,1 Milliarden Euro, und das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich auf 485 Millionen Euro. In 2013 waren es 399 Millionen Euro.

„2014 war ein erfolgreiches Jahr für Union Investment. Wir sind dynamisch gewachsen, denn Investmentfonds bieten eine adäquate Antwort auf das Niedrigzinsumfeld und gewinnen als Anlagealternative an Bedeutung“, erklärt Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender von Union Investment.

Investmentfonds für die langfristige Geldanlage

So erwirtschafteten die Fonds von Union Investment im abgelaufenen Jahr über alle Wertpapierklassen hinweg eine Rendite von netto 6,8 Prozent: „Investmentfonds haben sich als verlässliches Instrument der langfristigen Geldanlage erwiesen. Wie kein anderes Produkt können Fonds renditestarke Anlagen wie Aktien mit einer intelligenten Risikosteuerung kombinieren“, sagt Reinke.

Mit einem Nettoneugeschäft von 5,1 Milliarden Euro im Jahr 2014 (2013: 3,7 Milliarden Euro) steigerte Union Investment den Absatz um 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr: „Unsere Strategie, sich auf die zentralen Bedürfnisse unserer Kunden zu konzentrieren und gemeinsam mit den genossenschaftlichen Banken bedarfsgerechte Lösungen anzubieten, trägt Früchte und passt in die Zeit“, betont Reinke.

Dies zeige besonders die starke Nachfrage nach Multi Asset-Lösungen. Allein die sechs Privatfonds konnten nach Angaben des Unternehmens einen Nettoabsatz von 3,8 Milliarden Euro erzielen und ihren Bestand innerhalb von zwölf Monaten auf 8,4 Milliarden Euro mehr als verdoppeln. „Damit sind wir der am stärksten wachsende Asset Manager in der standardisierten Vermögensverwaltung“, so Reinke. (mr)

Foto: Union Investment

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Drei-Säulen-Modell in der Altervorsorge genießt hohe Akzeptanz

In der Vergangenheit fanden zahlreiche Debatten über die Altersvorsorge statt. Allerdings setzen viele Bundesbürger bei diesem Thema auf Kontinuität.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

Aktuell steht die Deutsche Bank im Mittelpunkt der Berichterstattung. Dabei wird eine entscheidende Neuausrichtung bei der Commerzbank fast von der Öffentlichkeit übersehen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...