Anzeige
20. April 2010, 11:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Altersvorsorge: Riester-Rente ist die Nummer Eins

Wenn es um privates Vorsorgesparen geht, setzen die Deutschen zuerst auf die Riester-Rente. Dennoch sind die Bundesbürger nicht restlos zufrieden mit der staatlich geförderten Vorsorgelösung. Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA).

Katzenstein Photo in Altersvorsorge: Riester-Rente ist die Nummer Eins

Bernd Katzenstein, DIA

“Die Riester-Rente ist mittlerweile der Liebling der Deutschen, wenn es um die private Altersvorsorge geht und liegt mit 54 Prozent noch vor Immobilien und Lebensversicherungen”, so DIA-Sprecher Bernd Katzenstein.

Über 70 Prozent der Personen, die bereits “geriestert” haben, bewerten das Produkt mit gut oder sehr gut. Es gilt als familienfreundlich (68 Prozent), aufgrund der staatlichen Förderung als attraktiv (62 Prozent) und als sicher (57 Prozent).

Allerdings bemängeln die Befragten die Rendite der Riester-Rente: Mehr als zwei Drittel halten sie für zu niedrig. Auch fühlen sich mehr als die Hälfte der Teilnehmer immer noch nicht ausreichend informiert über das Produkt. Insbesondere die Chancen für Personen mit geringem Einkommen sind vielen Erwerbstätigen nicht bekannt.

Insgesamt wächst nach der Erschütterung durch die Finanzkrise das Vertrauen in die private Altersvorsorge wieder. Entsprechend steigt auch die Bereitschaft, Versorgungslücken in den nächsten zwölf Monaten zu schließen: Genau ein Viertel Prozent der Befragten und damit sechs Prozent mehr als im Vorquartal will innerhalb eines Jahres in die private Altersvorsorge investieren. Die gestiegene Abschlussbereitschaft und das gestärkte Vertrauen lassen den DIA-Deutschland-Trend Altersvorsorge auf 110 Punkte steigen – den höchsten Wert seit Beginn der Erhebung.

Das DIA berichtet quartalsweise über Stimmungen und Aktivitäten der Bevölkerung zum Thema Vorsorge. Für den neunten Trendbericht wurden 1.074 Erwerbstätige zwischen 18 und 65 Jahren befragt. (hb)

Foto: Shutterstock; DIA

Anzeige

2 Kommentare

  1. Kaum ein anderes Modell der privaten Altersvorsorge hat sich in den letzten Jahren so weiterentwickelt. Die vielfältigen Möglichkeiten und Modelle der Riester Rente bieten für jeden die Möglichkeit der individuellen Vorsorge. Ob klassisches Riester-Rente, fondgebundene oder das Wohnriester – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Tarife und Versicherer. Die Anzahl der in den letzten Jahren abgeschlossenen Riester Verträge spricht für sich: Rund 13 Millionen Abschlüsse und der Trend geht weiterhin zur Riester-Rente.

    Kommentar von RiesterRente — 30. September 2010 @ 22:30

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster, Christian Sedlak erwähnt. Christian Sedlak sagte: Altersvorsorge: Riester-Rente ist die Nummer Eins: cash-online.de Das zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Umfrag… http://bit.ly/brw3D1 […]

    Pingback von Tweets die Altersvorsorge: Riester-Rente ist die Nummer Eins - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 20. April 2010 @ 11:44

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...